Springe zum Inhalt

11 Münsterlandmeistertitel für die LG Ems – davon 4 durch Johannes Ham

Am vergangenen Wochenende fanden in Münster ?
Roxel die diesjährigen Münsterland ? Meisterschaften statt. Der
Wettergott verwöhnte uns diesmal sehr, aber für die über 600 gemeldeten
Athleten war die große Hitze sehr anstrengend. Auch war namhafte
Konkurrenz am Start wie aus den Leistungszentren Dortmund, Leverkusen,
Münster etc.
Um so stolzer können die LG Ems Athleten aus den Stammvereinen
Sassenberg, Warendorf, Everswinkel, Füchtorf und Freckenhorst sein,
denn sie kamen mit insgesamt 11 Münsterlandmeistertiteln und weiteren
sehr guten bis guten Platzierungen zurück.

Der erfolgreichste Athlet war diesmal der
14-jährige Johannes Hamm (WSU), der insgesamt 4 Titel holte. Er gewann
souverän im 100 m Sprint, im Hürdensprint, im Diskuswurf und in der 4 x
100 m Staffel, hier zusammen mit seinem Vereinskameraden Simon
Weitekämper, dem Freckenhorster Felix Plum und dem Sassenberger Kevin
Westphal. Simon wurde weiterhin 3. im 1000 m Lauf und Vierter im
Weitsprung. Felix holte seinen 2. Münsterlandmeistertitel im 1000 m
Lauf und Kevin wurde im Weitsprung trotz seiner persönlichen
Bestleistung von 5,37 m knapp geschlagen und errang hier den 2.Platz.
Im 100 m Sprint wurde er Dritter und im Kugelstoßen Vierter.
Zweifacher Münsterland ? Meister wurde Torben Junker vom VFL
Sassenberg, der den Weitsprung mit neuer Bestleistung von 4,96 m bei
den 12-jährigen Jungen gewann sowie auch das Hochspringen. Im
Hürdensprint errang er einen guten 3.Platz.
Leonie Große von der DJK Everswinkel gewann souverän das Speerwerfen
bei der weiblichen Jugend B, wurde im Kugelstoßen Zweite und im
Diskuswurf Dritte. Weitere Westfalenmeister wurden der B-Jugendliche
Jürgen Hanke im Hochsprung, der A-Jugendliche Matthias Klösener im
5.000 m Lauf und der 13-Jährige Philipp Große-Lengerich (alle SC
Füchtorf) im Kugelstoßen mit einer hervorragenden Weite von 10,20 m. Im
Ballwurf erreichte er zudem noch einen zweiten Platz.
Zweimal ganz knapp am Meistertitel vorbei schrammten die 12-jährige
Esther Röhling und der B-Jugendliche Burghard Hecker (beide WSU).
Während Burghard an einem Tag die 800 und 1500 m Strecke absolvierte
und jeweils nur knapp geschlagen wurde, errang Esther im Hochsprung und
im Hürdensprint den 2. Platz. In diesem Wettbewerb wurde Lisa
Ellebracht (VfL) Drittplatzierte. Ebenfalls 3. im Hürdensprint wurde
die 14-jährige Pia Perlewitz WSU).
Die 3 x 1000 m Staffel der Schüler B wurde in ihrem spannenden Rennen
Zweitplatzierte und liefen diese Strecke in der Besetzung Niklas
Polomka (VfL), Vincent Hartmann (WSU) und Yannik Peters (DJK).
Hervorragende dritte Plätze in diesen großen Teilnehmerfeldern errangen
der 13-jährige Alexander Kröger (WSU) im Kugelstoßen, die A-Jugendliche
Katharina Teepe (DJK) im 100 m Lauf und Weitsprung sowie Hermann
Uchtmann bei Weitsprung in der Männerklasse.
Weiterhin gute Platzierungen (Plätze 4 und 5) errangen noch Fabian
Schwerbrock im Hochsprung, Sven Siekmann und Simon Aundrup im
Ballwerfen (alle WSU), Marcus Schwalm (VFL) mit der Sprintstaffel,
Christian Teepe im Weitsprung (DJK), Anna Micke (VFL) im Hochsprung,
Laura Wewers im Hürdensprint und Weitsprung sowie Amy Craggs (beide
WSU) im Kugelstoßen.
Den Abschluss machten die B-Schülerinnen mit ihrer 3 x 800 m Staffel in
der Besetzung Leonie Wollenweber (TUS), Vivien Neubauer (VFL) und
Katharina Erdmann (SC), die mit neuer Bestzeit den 4. Platz erliefen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.