Springe zum Inhalt

3 Doppelsiege für die LG Ems

Am vergangenen Sonntag nahmen bei wunderschönem Wetter 35 Athleten der LG Ems
Warendorf aus Ihren verschiedenen Stammvereinen am nationalen
Bahneröffnungssportfest in Hamm teil. Die lange Wintervorbereitung mit dem
Trainingslager zeichnete sich aus, wurden doch überwiegend gute bis sehr gute
Ergebnisse und Platzierungen erzielt.

{gallery}2009/04-28{/gallery}

Am Vormittag waren die Jüngsten Sportler dran, die einen Dreikampf zu absolvieren hatten (50
m, Weit und Ball). Hier stellt die LG Ems zwei überlegene Sieger mit Lina
Becker und Tilo Depke (beide Warendorfer SU). Leander Schöler und Lennard
Jahnke (beide DJK Everswinkel) wurden in Ihren Altersklassen jeweils
Zweitplatzierte und Elisabeth Mamev wurde hervorragende Dritte (SC Füchtorf).

Am Nachmittag starteten alle ab 12 Jahre bis zu den Erwachsenaltersklassen in
Ihren jeweiligen Einzeldisziplinen.

Erfolgreichste Athleten wurden mit Ihren Doppelsiegen die 12 jährige Rike Schöneich im
Hochsprung und im Weitsprung mit 4,45 m, der 13-jährige Lennard Schmitz im 75 m
Sprint und Hürdenlauf mit jeweils persönlichen Bestleitungen (beide WSU) und
der 16-jährige Torben Junker im Weitsprung und über 400 m (VFL Sassenberg).

 

Weitere Einzelsiege errangen in starken Teilnehmerfeldern Tim Röttger über 1000 m,
Wiebke Polomka über 800 m, Lisa Engbert und Jan Klünker im Ballwerfen (alle
VFL), Merle Wüller über 800 m, Jacob Willner und Kevin Schmitz über 1000 m,
Henrik Schöneich im Hochsprung, Burghard Hecker über 400 m (alle WSU), Jan
Geschwinde vom SC im Weitsprung mit 4,82 m sowie Leonie Wollenweber von der DJK
über 400 m.

 

Auch die B-Schülerstaffel über 4 x 75 m in der Besetzung Antonius Lutterbeck, Kevin und
Lennard Schmitz sowie Jan Geschwinde fuhren einen unangefochtenen Sieg ein.

 

Knapp am Sieg vorbei landeten folgende Sportler mit ihren sehr guten zweiten Plätzen,
Niklas Polomka über 1000 m (VFL), Jan Wessel-Terharn im Hürdensprint und
Philipp Bellmann im Weitsprung (beide DJK), Antonius Lutterbeck im Weitsprung
und Rike Schöneich im Ballwurf (beide WSU), Merle Möllmann über 800 m und Jan
Geschwinde über 75 m (beide SC). Die B-Mädchenstaffel über 4 x 75 m in der
Besetzung Wiebke Polomka, Merle Möllmann, Lisa Engbert und Denise Rose wurden
ebenfalls Zweitplatzierte.

 

Die sehr guten Ergebnisse des Sonntags runden die Drittplatzierten Marcus Schwalm über
800 m, Denise Rose über 75 m, Wiebke Polomka im Ballwerfen (alle VFL), Jacob
Willner im Weitsprung, Alexandra Elkmann über 800 m (beide WSU), Jan
Wessel-Terharn im 1000 m Lauf und im Hochsprung (DJK) sowie Merle Möllmann im Weitsprung
(SC) ab.

 

Leider schafften noch nicht alle Athleten Ihre diesjährigen Qualinormen, aber auf
Grund der gezeigten Leistungen im 1.Bahn-Wettkampf nach der Wintersaison lässt
sich aufbauen, denn zum Beispiel Marcus Schwalm lief ein beherztes Rennen über
800 m, wobei er seine persönliche Bestzeit  über 3 s verbesserte und die Quali um 24 Hundertstelsekunden
verpasste!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.