Springe zum Inhalt

3 Siege in Münster

 

Am vergangenen Sonntag fanden in der Münsteraner Leichtahtletik-Unisporthalle ein gut besetztes Hallensportfest der Schüler und Jugend statt.Auch die heimischen Leichtathleten waren mit 24 Sportler vertreten, die sehr erfolgreich abschnitten. Insgesamt standen wir 22 x auf dem Siegerpodest, wobei es sich in drei Siege, zehn Silerplätze sowie neun dritte Plätze aufteilte.

Jeweils einen Sieg erkämpften sich die 15-jährige Finja Wüller (WSU) im Weitsprung mit 5,24 m sowie die 14-jährige Mara Villwock (TUS) im 60 Meter Hürdensprint mit 10,23 Sekunden, was beiden die Teilnahme an den Westfälischen Hallenmeisterschaften am ersten Märzwochenende in Paderborn sicherte. Weiterhin wurden beide noch Dritte im Hürdensprint bzw. Weitsprung.

{gallery}2013/002{/gallery}

 

Den dritten Sieg errang Moritz Budde im 60 Meter Sprint, wobei dieses Rennen der 12-jährigen Jungen komplett in LG Ems Hand lag. Denn auch Platz zwei bis vier ersprinteten die Läufer der WSU in der Reihenfolge Christoph Elfenkämper, Tom Lintemeier und Michael Heßling. Moritz wurde außerdem Dritter im Weitsprung, hier wurde Christoph Zweiter und Tom sprang im Hochsprung auf Platz drei.

Dreimal Zweiter wurde der 13-jährige Mamady Kakoro im 60 Meter Sprint, im Hürdenlauf und im Hochsprung. Weitere zweite Plätze erkämpften sich Lina Becker im Sprint, Margarethe Nfinda im 800 Meter Lauf (beide 15 Jahre), Tilo Depke (13 Jahre) im Weitsprung, Maik Kühn (12 Jahre) im Kugelstoßen (alle WSU) sowie Len Jüttner (12 Jahre – DJK) im 800 Meter Lauf. Sehr gute dritte Plätze erreichten Lina Becker im Hochsprung, Friederike Krabbe (16 Jahre) sowie Janik Darpe (13 Jahre) im Weitsprung (alle WSU) sowie Julius Querdel (12 Jahre – DJK).

Die guten Ergebnisse runden mit ihren Platzierungen 4 – 6 die Mädchen Lara Thies (TUS), Pia Becker (WSU), Wiebke Polomka (VFL) sowie David Geipel (DJK) ab.

Aber auch alle anderen Athleten wie Marlene Harheil, Lea Mersmann, Sarah Blienert, Janne Lehmann (alle WSU) sowie Anna-Sophie Schnecking (TUS) konnten mit ihren persönlichen Bestleistungen zufrieden sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.