Springe zum Inhalt

4 Münsterlandmeistertitel für die LG Ems Warendorf





Am
vergangenen Wochenende starteten 25 Athleten der LG Ems Warendorf bei den
diesjährigen Münsterlandmeisterschaften im Ahlener Sportpark Nord. Bei
teilweise heißen Temperaturen kämpften die Athleten gegen Sekunden, Meter und
Höhen. Am Samstag war die Jugend am Start und am Sonntag folgten die 12 – 15-jährigen Schüler.

{gallery}2010/06-12{/gallery}

Erfolgreichster Athlet mit 2 Münsterlandmeistertiteln im Weitsprung mit 6,49 m und im 200 m Sprint in 22,78 s wurde der 17-jährige Torben Junker (VFL Sassenberg). Ebenso erfolgreich waren seine Vereinskameraden Tim Röttger und Marcus Schwalm, die in einem superschnellem 800 m Lauf mit 2:03,06 bzw. 2:03,62 s Platz zwei und drei erliefen. Mit einem guten 5.Platz beendete der vierte B-Jugendliche
Niklas Polomka seinen 1500 m Lauf.

Einen weiteren Titel ersprang sich der 15-jährige Lennard Schöneich im Hochsprung mit
neuer persönlicher Bestleistung von 1,63 m. Zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Kevin Schmitz, Fabian Lange (alle WSU) und Dominik Niemerg wurde er Dritter in der 4 x 100 m Sprintstaffel. Im 300 m Sprint der A-Schüler kamen in der Reihenfolge
Lennard Schöneich, Dominik Niemerg und Andre Lange auf die Plätze 6 bis 8. Fabian Lange erkämpfte sich noch einen 5.Platz im 80 m Hürdensprint.

Im 100 m Sprint der 14-jährigen Jungen waren mit den Plätzen vier Lennart Schmitz, fünf
Dominik Niemerg und acht Kevin Schmitz gleich drei LG Sprinter im Endlauf. Die beiden Schmitz Zwillinge sicherten sich außerdem je einen
Vizemeistertitel, Kevin im 1000 m Lauf und Lennart im 80 m Hürdensprint.

Den vierten Münsterlandmeistertitel ersprintete sich die 12-jährige Finja Wüller über 60 m Hürden, den Weitsprung musste sie leider verletzungsbedingt aufgeben.
Die gleichaltrige Pia Becker wurde 4. im Hürdensprint und 5. im Weitsprung, ihre Zwillingsschwester Lina erreichte Platz 5 im Ballwurf (alle WSU).

Rike Schöneich (13 Jahre WSU) wurde in ihrer Spezialdisziplin knapp geschlagen und landete mit übersprungenen 1,55 m auf einem hervorragenden zweiten Platz.Im Weitsprung kam sie auf Platz 5.

Zweimal Vizemeister und einmal Dritter wurde Jacob Willner (13 Jahre WSU) im Hochsprung, im Kugelstoßen und im Weitsprung, wobei im Hochsprung bei gleicher Höhe von 1,55 m nur die Anzahl der Fehlversuche über den Münsterlandmeistertittel entschied.

Drei Vizemeistertitel erreichten außerdem Denise Freiwald (12
Jahre) mit 1,43 m im Hochsprung, Jonas Jakobi (12 Jahre – beide SC Füchtorf) im 80 m Hürdensprint sowie Felix Ramge (13 Jahre – WSU) im Ballwurf. Hier wurde der Sassenberger Jan Klünker Vierter. Marco Petzsch (13 Jahre) erlief sich im Hürdensprint Platz vier, Steffen Lackamp ( m 12) kam auf Platz sieben im Weitsprung und die beiden Mädchen Merle Wüller (w 14 – alle WSU) sowie Wiebke Polomka (VFL) erreichten beide Platz acht im 800 m Lauf bzw. Ballwurf.

Schade für Adile Can (w 14 WSU), dass sie durch einen Fehler des Kampfgerichtes um den Endlauf im 100 m Sprint gebracht wurde, denn sie hätte mit ihrer Vorlaufzeit mindestens Platz sechs belegt. Doch leider war beim Entdecken des Fehlers der Endlauf schon gestartet und somit der Fehler nicht mehr zu beheben.

Zum Foto: Torben springt mit 6,49 m zum Münsterlandmeistertitel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.