Springe zum Inhalt

4. Platz bei Westdeutschen für Torben

Im zweiten Anlauf überzeugte er endlich unseren Leichtathletikverband und sie erkannten seine Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften an. Pünktlich vor Meldefrist startete Torben Junker von der LG Ems Warendorf – VFL Sassenberg letzte Woche auf einem Sportfest in Iserlohn, legte die 400 Meter in hervorragenden 49,5 Sekunden hin, aber leider fiel die Zeitmessanlage aus, sodass es nur Handstoppung war. Somit erkannte unser Leichtathletikverband diese Zeit nicht an, obwohl sie weit unter der geforderten Norm lag. Kurzfristig startete er dann am Sonntag bei den Westdeutschen Meisterschaften der Junioren U 23 in Recklinghausen über die 400 Meter.   Er lief in seinem Vorlauf von Anfang an an erster Stelle und wurde in der Gesamtwertung der Junioren hervorragender Vierter mit einer Zeit von 49,77 Sekunden, was nun endlich die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen in Mönchengladbach bedeutet.

Torben und seine Trainerin Birgit Lerchner waren darüber sehr glücklich und auch ein wenig erleichtert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.