Springe zum Inhalt

Athleten belaufen Frankreich




Schon traditionell verbringen die Everswinkeler
Leichtathleten die Herbstferien im französischen Bergland. Diesmal waren außer
den Läufern auch einige Werfer mit dabei und so stand dann gleich am ersten Tag
ein Wurfwettkampf in La Bresse auf dem Programm, bei dem drei Athleten gleich
für Furore sorgen konnten. Sechs Siege und fünf neue persönliche Bestleistungen
standen am Schluss auf der Habenseite. Der elfjährige Marlin Hamann schaffte im
Hammerwurf auf Anhieb 17,80 Meter und konnte auch mit dem Diskus überzeugen.
Auch sein Vereinskamerad Till Wollenweber legte zwei neue Bestleistungen vor
und sicherte sich jeweils den Sieg bei den "Benjamins". Der
15-jährige Jan Meyberg gewann den Hammerwurf mit neuer Bestleistung von 36,22
Meter ebenso wie das Diskuswerfen mit einem Wurf erneut weit über 40 Meter.

 

Die vierte Auflage des "Foulées de St.
Dié-des-Vosges" war dann auch ein Ziel der LG-Ems-Läufer. Der Hauptlauf
über zehn Kilometer wurde als erstes gestartet. Vom "Départ" am
Stadion ging es auf eine Runde durch die Stadt, die dreimal zu durchlaufen war,
bevor es dann zum Ziel zurück ins Stadion ging. Fabian Wessel-Terharn wurde
vorab vom Veranstalter als einer der Mitfavoriten genannt, musste dann aber
leider wegen einer Virusinfektion passen. Im trotzdem sehr gut besetzten Feld
konnte der 16-jährige Yannik Peters anfangs gut mithalten, musste dann im
letzten Drittel allerdings etwas abreißen lassen und kam als 30. des
Gesamteinlauf in 38:36 Minuten ins Ziel. Das brachte ihm den Sieg bei den
"Cadets" und einen dicken Siegerpokal. Zufrieden war auch der zweite
LG-Läufer, Stephan Aßmann, mit Zeit (45:26 Minuten) und Platzierung. Im
Schülerlauf über 2,5 Kilometer konnte die drei Ems-Läufer sich jeweils in den
Top Ten ihrer Klasse platzieren. Till Wollenweber setzte sich vor Stephan Luca
Aßmann bei den "Benjamins" durch, Jan Meyberg glänzte mit furiosem
Endspurt bei den "Minimes". Einen 1,3 Kilometer langen fast
crosslaufähnlichen Parcours hatten die "Poussins" zurückzulegen.
Marlin Hamann schaffte diese anspruchsvolle Strecke als sechster Elfjähriger in
6:21 Minuten.

{gallery}2009/10-21{/gallery}

Bereits zwei Tage später gab es dann für die Schüler einen
1000-Meter-Lauf gegen starke einheimische Konkurrenz mit über 30 Teilnehmern.
Bei den "Poussins" konnte sich Marlin Hamann gut in der Spitze behaupten
und erreichte in 3:52,7 Minuten Rang sechs. Bei den "Benjamins" wurde
Stephan Luca Aßmann Fünfter und Till Wollenweber Neunter. Jan Meyberg holte
sich mit einem grandiosen Endspurt Rang zwei bei den "Minimes".

Höhepunkt und Abschluss der Vogesenfahrt war dann der
Wettkampf am Mittwoch, wo ein 3000-Meter-Lauf sowie weitere Wurfkonkurrenzen
auf dem Programm standen. Schnellster Deutscher über 3000 Meter war Yannik
Peters, der seinen persönlichen Stadionrekord auf 9:51,7 Minuten drückte und
als Gesamtvierter seine Altersklasse klar gewann. Stephan Aßmann wurde Dritter
bei den "Vétérans". Einen weiteren Sieg für die Everswinkeler holte
Till Wollenweber im Schülerwettbewerb.

Im Hammerwurf bei den "Poussins" schleuderte
Marlin Hamann das zwei Kilogramm schwere Gerät auf 17,82 Meter und holte sich
damit den Sieg. Bei den Benjamins siegte Till Wollenweber mit dem
Drei-Kilogramm-Hammer in 18,67 Meter. Sein Vater Ralf Wollenweber gelang mit
24,67 Meter der Sieg bei den Senioren. Übertroffen wurde diese Weite von Jan
Meyberg, der den zwei Kilogramm schweren Männer-Diskus auf 27,16 Meter warf,
nachdem er zuvor sich schon überlegen den Sieg mit "seinen" Geräte
bei den Mimimes im Diskus und Hammer geholt hatte.

Neben den Wettkämpfen gab es natürlich auch noch reichlich
Gelegenheit zu Bergläufen sowie einem Freizeit- und Kulturprogramm. Einen
besonderen Dank geht auch an Dominique Pelletey und seine Mitstreiter vom
französischen Partnerverein "Club Olympique Haute Moselotte", der bei
der Realisierung des umfangsreichen Programms mit Rat und Tat zur Seite stand.

Fotos:

-         
Vagney-1000m.jpg: Beim 1000-Meter-Wettkampf in Vagney
überzeugten Stephan Luca Aßmann (Nr 235) und Till Wollenweber (246).

-         
Berglauf-Yannik-Fabian.jpg: Beim Berglauf, hier Yannik Peters
(l.) und Fabian Wessel-Terharn, zeigte sich die Landschaft oberhalb von 900
Metern schneebedeckt.

-         
StDie-Yannik-Pokal.jpg: Pokalgewinner über zehn Kilometer in
St. Dié wurde Yannik Peters in der männlichen B-Jugend („Cadets“).

-         
3000m.jpg: 3000-Meter-Siegerehrung nach dem abschließenden
Wettkampf in Vagney.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.