Springe zum Inhalt

Endlich ist es wieder soweit!

Nachdem die Corona-Pandemie den gesamten Vereinssport zum Erliegen gebracht hat, kann die Abteilung Leichtathletik der Warendorfer Sportunion endlich mitteilen, dass das Sportangebot wieder in annähernd normale Verhältnisse zurückkehren kann.
Es wird aber noch eine lange Zeit dauern, bis wirklich alles wieder so ist, wie es vor der Pandemie war.

In den letzten Wochen haben sich die Trainer einiges einfallen lassen, um ihre Athleten weiterhin betreuen zu können. Entweder mit Online-Workouts oder mit kreativen Trainingsplänen für die ganze Familie. Deshalb gilt den Trainern an dieser Stelle ein besonderer Dank für ihren tollen Einsatz, trotz der vielen Umstände.

Diese Phase ist jetzt aber vorbei, denn ab dem 25. Mai wird das Training wieder starten, und zwar zuerst mit den LG Ems Leistungsgruppen und dem WSU-Lauftreff.

Das WSU Grundlagentraining nimmt erst am 2. Juni den Betrieb wieder auf.
Das Training wird dann im Warendorfer Stadtstadion stattfinden und es darf nur unter hohen Auflagen von Seiten des DLV, des DOSB und des Landes NRW trainiert werden. Es muss ein Hygiene- und Sicherheitskonzept beachtet werden, das besagt, dass ein Abstand von 1,5m zwischen allen Personen eingehalten werden muss, es dürfen nur 5 Athleten/innen pro Trainer am Training teilnehmen und es muss auf Materialien vorübergehend verzichtet werden.
Alle weiteren Maßnahmen und Regelungen können auf der Homepage der Abteilung (www.warendorfer-su.de/leichtathletik) eingesehen werden. Zudem werden die Trainer/innen ihre Athleten über das genaue Verhalten und Vorgehen informieren.

############## Update 06.05.2020 ###################

Das Training wird auch weiterhin bis zum 15.05. eingestellt.
Weitere Informationen werden folgen.

##############################################

Auf Grund der voranschreitenden Verbreitung des Corona-Virus im Kreis Warendorf, pausieren ab sofort alle Trainingsangebote der LG Ems Warendorf! Somit wird bis zum 15.05.2020 auch kein Leichtathletik-Training stattfinden. Ebenso die Fahrten zu den anstehenden Wettkämpfen.

Wir bitten um Euer Verständnis und weisen darauf hin, dass diese Maßnahmen als Präventivmaßnahmen gegen eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verstehen sind!

Über aktuelle Informationen zum Trainingsbetrieb informieren wir Euch hier und per Mail.

Wegen des Corona-Virus wird die Team-Olympiade am 27.03. nicht sattfinden und auf einen neuen Termin verschoben!

Über den neuen Termin wird hier und über die lokalen Zeitungen informiert!

Foto linke Justus Lakemper, rechts Leo Brunsmann

Zu den am  vergangenen Sonntag in Paderborn stattgefunden Hallen Westfalen Meisterschaften hatten sich zwei Athleten der LG Ems Leichtathleten qualifiziert.

Die beiden 15-Jährigen starteten jeweils in drei Disziplinen.

Leo Brunsmann vom TUS Freckenhorst sprang das erste Mal wettkampfmäßig im Dreisprung und wurde mit 10,41 Meter hervorragender Dritter. Auch im 60 Meter Hürdensprint schaffte er es bis in den Endlauf und wurde mit 10,06 Sekunden Achter.

Sein Vereinskamerad Justus Lakemper reiste leicht verletzt an, sodass er im Vorfeld den Dreisprung und Hürdenlauf absagte. Der 60 Meter Sprint lief hervorragend, hatte er im Vorlauf noch seine Bestleistung eingestellt, war er im Endlauf abermals schneller und lief sich mit neuer Bestleistung von 7,79 Sekunden auf einen hervorragenden sechsten Platz. Den Weitsprung musste er dann verletzungsbedingt abbrechen und im Kugelstoßen wurde er Neunter.