Springe zum Inhalt

Brügger und Ringel auch auswärts stark

Zwei Nachwuchsathleten der LG Ems Warendorf
traten an diesem Wochenende zu Auswärtseinsätzen an. "Sprungwunder"
Marian Brügger startete im ostwestfälischen Minden im Stabhochsprung.

Nach seinem 2,50 Meter-Sprung kurz vor den Ferien
hoffte der Elfjährige aus Everswinkel auch diesmal wieder auf einen
ähnlichen Satz. Aber schon beim Einspringen zeigten sich Probleme mit
den immer wieder wechselnden Windverhältnissen. So übersprang er die
Anfangshöhe von 2,05 Meter erst im zweiten Versuch. Nach einem glatten
Sprung über 2,15 Meter benötigte er er auch bei 2,25 Meter zwei Sprünge
zum Erfolg. Besser machte er es dann über 2,35 Meter, womit er sich
auch bereits den Sieg in der Klasse M12 gesichert hatte. Weitere Höhen
waren für ihn an diesem Tag aber leider nicht mehr drin.

Zu ihrem siebten Streich trat die zehnjährige Julia Ringel aus Milte
beim Aaseelauf in Ibbenbüren an. Bei ihren bisherigen sechs Starts in
diesem Jahr holte sie sich jeweils den Sieg bei den Schülerinnen C
(10/11 Jahre) über fünf Kilometer. Und auch diesmal konnte ihr keine
Konkurrentin das Wasser reichen, auch wenn Julia, die für die
Warendorfer SU startet, wegen eines urlaubsbedingten
Trainingsrückstandes diesmal "nur" auf einen Zeit von 25:57 Minuten kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.