Springe zum Inhalt

Citylauf auf Norderney & Ems-Triathlon in Greven

Die Geschwister Stefanie und Philipp John starteten am Wochenende bei zwei verschiedenen Wettkämpfen, konnten aber trotzdem jeweils den Gesamtsieg einfahren.
Beim ersten Wettkampf nach ihrer Rückkehr aus den USA startete Stefanie John beim Citylauf auf Norderney. Und dabei bewies sie, dass ihre Form durch den Auslandsaufenthalt nicht gelitten hat. In einer Zeit von 19:26 Minuten über fünf Kilometer deklassierte sie die Frauenkonkurrenz und kam im Gesamteinlauf nach neun Männern als Zehnte ins Ziel.

Was liegt für einen Ausdauersportler der LG Ems näher, als beim Ems-Triathlon in Greven zu starten. Das dachte sich auch Philipp John vom WSU-Tri-Team und begab sich am Sonntag flussabwärts an den Start.
Flussabwärts ging dann auch der erste Teil dieser "Sprintdistanz" über die Bühne, dem 750 Meter Schwimmen. John konnte bereits nach 10:36 Minuten als erster aufs Rad steigen und sich auf die 19,1 Kilometer lange Strecke machen, wo er sich allerdings zunächst von zwei Konkurrenten überholen lassen musste. Auf der Fünf-Kilometer-Laufstrecke konnte er dann jedoch noch mal seine Stärke ausspielen, legte diese in 18:45 Minuten zurück und holte sich den Gesamtsieg in 1:04:05 Stunden mit zwanzig Sekunden Vorsprung.
Auch der zweite Starter der WSU war zufrieden. Ralf Möhlmann wurde in 1:15:25 Stunden Siebter in der M35.

{gallery}2008/07-21{/gallery}
Foto: Philipp und Stefanie John diesmal getrennt unterwegs, aber trotzdem erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.