Springe zum Inhalt

Die LG Ems Warendorf trauert um einen ausgezeichneten Athleten

Die LG Ems Warendorf trauert um einen ausgezeichneten AthletenUnser ambitionierter und erfolgreicher Marathon-Läufer Steffen Auerswald hat am Dienstag, den 24. April 2018, leider den Kampf gegen die Nervenkrankheit ALS verloren und ist im Alter von 50 Jahren gestorben.

Steffen war ein passionierter Langestreckenläufer und Mitglied des TUS Freckenhorst. Er startete bei zahlreichen nationalen und internationalen Laufwettbewerben. Besonders auf der Marathon-Strecke konnte unser LG Ems Athlet sehr gute Platzierungen belegen. Seit 2012 trainierte er beim WSU-Lauftreff mit. Im Jahr 2013 lief er den Berlin-Marathon in beeindruckenden 2:42,38 Stunden.  Für seinen Trainingsfleiß und seine erfolgreiche Sportkarriere wurde er 2014 von der Stadt Warendorf mit der Sportmedaille in Bronze ausgezeichnet. Zwei Jahre später lief er seinen letzten Marathon in Münster.

Anfang 2017 erhielt Steffen die dramatische Diagnose Amyothrophe Lateralsklerose, kurz ALS. Die unheilbare Krankheit betrifft das Nervensystem und führt zu Lähmungen. Aber auch da bewies Steffen seinen Kampfgeist und seine Stärke. Aufgeben war für ihn keine Option, er wollte noch einmal beim Münster Marathon an den Start gehen. Dank der enormen Unterstützung von seinen Lauftreff-Freunden, die ihn in einem speziellen Rollstuhl geschoben haben, konnte er die Marathon-Strecke und die Atmosphäre noch einmal miterleben.

Wir sind traurig über den Verlust unseres herausragenden LG Ems Athleten. Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie und wir wünschen ihnen in dieser schweren Zeit ganz viel Kraft.

Steffen, wir werden dich vermissen!