Springe zum Inhalt

Ehrung der Jahresbesten der LG Ems Warendorf

In diesem Jahr gab es für die LG Ems wieder einmal Grund genug einige Leistungsträger zu ehren. Besondere Leistungen wurden mit einem kleinen Präsent honoriert welches unter den neugierigen Blicken zahlreicher Nachwuchsathelten überreicht wurde. Sei es Ansporn für viele Nachwuchsathleten weiterhin mit Eifer und Freude am Training teilzunehmen und Wettkämpfe zu bestreiten.

Für Fabian Wessel-Terharn war der Höhepunkt natürlich die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften im Berliner Olympiastadion, wo er den 2000-Meter-Hindernislauf in neuer Bestzeit und Platz fünf abschloss. Beim Länderkampf in Ludwigsburg gelang ihm dann noch eine Verbesserung auf 6:09,26 Minuten, was Rang drei in der Deutschen Bestenliste bedeutet. Auf Rang zwei steht er sogar über zehn Kilometer in 32:46 Minuten, aufgestellt beim Lauf in Nordwalde. Weitere Highlights waren die vorderen Platzierungen bei den Westdeutschen Langstreckenmeisterschaften und den Westfälischen Hindernismeisterschaften sowie die Spitzenplatzierungen in der Westfälischen Bestenliste.

Auch Axel Binnenbruck konnte bei den Deutschen Meisterschaften glänzen. Bei den Senioren I verpasste er nur knapp den Sieg im Speerwurf und holte sich den Vizemeistertitel. Im Speerwurf sowie im Weitsprung wurde er außerdem Westfalenmeister sowie Vizewestfalenmeister über 100 Meter. Diverse Bestenlistenplatzierungen runden ein erfolgreiches Sportjahr für den M35-Senior ab.

Der Klasse M35 gehört seit diesem Jahr auch Denis Brandt an. Nach zwei Westfalenmeistertiteln über 100 und 200 Meter lief er dann bei den Senioren-Europameisterschaften im slowenischen Ljubljana zu großer Form auf und wurde somit für die 4-x-400-Meter-Nationalstaffel nominiert, die sich dann in einem packenden Finish Silber hinter Italien sicherte. Auch Denis, der anschließend noch erfolgreich einen Zehnkampf absolvierte, findet sich merhmals in den Deutschen und Westfälischen Bestenlisten wieder.

Ebenfalls geehrt wurden Burkhard Hecker für seine Platzierung in der Deutschen Bestenliste und Torben Junker der mit 3 Westfalenmeistertiteln eine erfolgreiche Saison bestritt.

Bilder der Ehrung sind in der Fotogalerie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.