Springe zum Inhalt

Endkampf in Arnsberg

Nach einem erfolgreich absolvierten Vorkampf der Fördermannschaften gehörte die LG EMS zu den besten acht Mannschaften in Westfalen. Am Sonntag war dann der Endkampf in Arnsberg Mannschaften aus Wattenscheid, Paderborn, Werne, Kreuztal, Münster, Coesfeld, Olfen und Lippe-Süd waren am Start. Es mussten sechs Disziplinen absolviert werden Immer drei einer Mannschaft starteten pro Disziplin.

In der Mannschaft der LG starteten Jungen der WSU Warendorf, SC Füchtorf, VFL Sassenberg und der DJK Everswinkel Viele persönliche Bestleistungen

Im ersten Wettkampf, dem Weitsprung, holten Erik Hesse 3,92m, John Hinz 3,72m und Erik Jannemann 3,55m, alle WSU, die ersten Punkte.

Persönliche Bestleistungen liefen beim 50m Lauf Erik Hesse in 7,73s Henner Frohne WSU 7,93s, Hariet Kajendran VFL 8,14s und holten damit wichtige Punkte

Abbas Valizada SC siegte bei dem Wurf mit dem 80gr.  Ball mit der Superweite von 54m, John Hinz WSU 38m und Henri Spiering SC   32.50m

Beim Hochsprung, der leider durch die Corona Pandemie nur wenig trainiert werden konnte, gingen Henner Frohne 1,20m, Pirmin Lilienbecker DJK, 1,16mDavid Lütke Wienker SC 1,08m an den Start

Die Staffel eins der LG mit Hariet Kajendran, Paul Schürhorster, Erik Hesse und Henri Spiering lief mit einer super Zeit als Sieger ins Ziel Leider wurde sie disqualifiziert Die zweite Staffel mit Pirmin, Theo, John und Erik J. kam in der Zeit von 31.93s ins Ziel und holte damit wichtige Punkte.

Beim abschließenden 800m Lauf wurden die Läufer stark angefeuert. Abbas Valizada 2:49,26, David Lütke Wienker 2:54,34 und Paul Schürhorster WSU 3:01.28 holten hier die letzten noch viele Punkte.

Gespannt warteten alle auf das Endergebnis. Großer Jubel kam dann bei allen auf als da Ergebnis bekannt wurde. Hinter Wattenscheid 4631 Pkt. Lippe Süd 4 298 kamen die Mannschaft der LG Ems

mit 4257 Pkt. auf Rang 3 Damit hatten sie 118 Pkt. mehr als im Vorkampf erreicht.

Gut zufrieden fuhren alle nach Hause.