Springe zum Inhalt

Erfolge 2012 der LG Ems Athleten

Im vergangenen Jahr waren die Leichtathleten der LG Ems Warendorf wieder ganz erfolgreich.

Insgesamt erkämpften sie fünf Westfalenmeistertitel, zwei Titel bei Westdeutschen bzw. Ostwestfalenmeisterschaften, mehrere Münsterlandmeistertitel sowie Teilnahmen mit guten Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften bzw. Weltmeisterschaften.

Der Langstreckenläufer Jürgen Scherg (m 45 WSU) wurde im Crosslauf Ostwestfalenmeister, weiterhin westdeutscher Berglaufmeister und belegte bei den Weltmeisterschaften im Berglauf einen beachtlichen 13. Platz bei 180 Teilnehmern.

 

Mindestens genauso erfolgreich präsentierte sich die 14-jährige Nachwuchsathletin Finja Wüller (WSU). Sie erkämpfte sich gleich zwei Westfalenmeistertitel im Weitsprung mit 5,22 Meter sowie im Blockmehrkampf (100 Meter, 80 Meter Hürden, Weitsprung, Ballwurf sowie 2000 Meter)mit 2474 Punkten, wobei sie dabei um 2 Zehntelsekunden die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften verpasste. Weiterhin wurde sie Münsterlandmeisterin im Weitsprung, erlief sich über 80 Meter Hürden Rang drei.

In der Halle wurde der 19-jährige A-Jugendliche Torben Junker (VFL) Westfalenmeister über 400 Meter, in der Freiluftsaison reichte es immerhin noch zu Platz drei. Hier wurde er im Weitsprung Vizewestfalenmeister mit 6,76 Meter. Mit seinem 4.Platz bei den U23 Westdeutschen Meisterschaften qualifizierte er sich mit seiner Zeit von 49,77 Sekunden für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die er mit Platz 14 beendete. Zusammen mit seinen Sassenberger Mannschaftskameraden Niklas Polomka, Marcus Schwalm und Tim Röttger (alle VFL) qualifizierte er sich auch für die Deutschen Meisterschaften mit der

4 x 400 Meter Staffel und dort erliefen sie sich einen hervorragenden 16. Platz. Marcus wurde weiterhin Münsterlandmeister über 400 Meter vor Niklas und Tim belegte Platz drei bei den Münsterland-Meisterschaften über 200 Meter.

Der DJK-Athlet Axel Binnenbrunk (m 40) warf sich mit 51,07 Metern im Speerwurf zum Westfalenmeistertitel und auch die C-Schülermannschaft wurde überraschend Westfalenmeister im Förderwettkampf mit den Disziplinen 50 Meter Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, 4 x 50 Meter Staffel und 800 Meter. Zu dieser erfolgreichen Mannschaft gehören die 10- und 11-jährigen Jungen Moritz Budde, Maik Kühn, Christoph Elfenkämper, Jakob Kaspereit, Tom Lintemeier, Michael Heßling (alle WSU) , Kevin Schröder (SPVG), Julian Manegold (VFL), Julius Querdel (DJK), Jonas Kreimer, Paul-Moritz Stief und Niclas Behrmann (alle SC). Die herausragenste Leistung lieferte der 10-jährige Jakob Kaspereit ab, der mit seinen 1,40 m im Hochsprung sogar bei den 12-jährigen in der Westfälischen Bestenliste auf Platz 13 steht.

Münsterlandmeisterin im Marathon wurde Christiane Postert (DJK – w 35) und hervorragende Dritte bei den Westdeutschen Meisterschaften in der gleichen Disziplin. Zusammen mit den Läuferinnen Claudia Hußmann (DJK - w 40) und Denise Meinel (WSU – w 35) wurde sie in der Mannschaft ebenfalls Dritte bei den Westdeutschen Meisterschaften.

Auch die Marathon Herren waren sehr erfolgreich. Steffen Auerswald (TUS – m 45) wurde Münsterlandmeister sowie hervorragender Vierter bei den Westdeutschen. Mit der Mannschaft wurde er zusammen mit den Läufern Bert Hußmann (DJK – m 40) und Francesco Silvestri (DJK – m 45) Dritter bei dieser Meisterschaft.

Rike Schöneich (WSU – 15 Jahre) ersprang sich im Hochsprung einen dritten Platz bei den Westfalenmeisterschaften.

Insgesamt fünf weitere Münsterlandmeister errangen die beiden 12-jährigen Paul Kischel (TUS) im Crosslauf und Mamady Kakoro (WSU) im Hochsprung, die 12-jährige Nele Polomka (VFL) im Ballwurf, der 15-jährige Jacob Willner über 300 Meter sowie der B-Jugendliche Henrik Schöneich im Hochsprung (beide WSU) .

Vize-Münsterlandmeister wurden Mamady im 75 Meter Sprint, Nele im Hochsprung, Tile Depke (12 Jahre) im Weitsprung, Adile Can (16 Jahre) im Dreisprung, Rike und Henrik im Hoch- bzw. Weitsprung (alle WSU).

Dritte Plätze bei den Münsterlandmeisterschaften erkämpften sich Tilo im Ballwurf, Merle Wüller (16 Jahre) über 400 Meter, Lina Becker (14 Jahre) im Speerwurf, Felix Ramge (15 Jahre) im Kugelstoßen (alle WSU) sowie Mara Villwock (TUS - 13 Jahre) im 80 Meter Hürdensprint.

Alle erfolgreichen Sportler, auch die zahlreichen die hier nicht genannt wurden, stehen in den vorderen Plätzen der westfälischen Bestenlisten der verschiedenen Altersklassen, worauf alle Trainer und Verantwortlichen der LG Ems Warendorf mit den Stammvereinen Warendorfer SU, VFL Sassenberg, SC Füchtorf, DJK Everswinkel, TUS Freckenhorst sowie SPVG Versmold stolz sein können.

{gallery}2013/001{/gallery}

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.