Springe zum Inhalt

Erfolgreiche Teilnehmer beim Zehnkampf in Wolbeck

Zu einer Herausforderung der ganz besonderen Art
traten am Wochenende zahlreiche Leichtathleten aller Altersklassen in
Münster-Wolbeck an. Über zwei Tage verteilt mussten jeweils zehn
Disziplinen geschafft werden.

Jüngste Zehnkämpferin war die
LG-Ems-Athletin aus den Reihen des SC DJK Everswinkel, die achtjährige
Stephanie Meyberg, die gleich im Kugelstoßen mit 5,53 Meter eine gutes
Ergebnis vorlegte und vor allem am zweiten Tag mit vier persönlichen
Bestleistungen glänzte. In der Klasse W9 siegte überlegen ihnre
Vereinskameradin Elisa Brügger, die nach 1,70 Meter im Stabhochsprung
auch im Hochsprung mit 1,19 Meter überzeugen konnte, vor Julia
Gausebeck (ebenfalls SC DJK). überraschend Gold holte auch Jan Meyberg
(SC DJK) in der Klasse M10. Seine Highlights hatte er vor allem mit der
Kugel (6,14 Meter) und dem Diskus (15,24 Meter).
Ein Klasse für sich war wieder einmal Marian
Brügger (M12, SC DJK). Unter den Augen des Landestrainers Hochsprung
kam er in dieser Disziplin auf 1,40 Meter und verbesserte sich mit dem
Stab sogar auf 2,50 Meter. In der Altersklasse M13 standen gleich drei
LG-Ems-Athleten im Mittelpunkt. Felix Plum (TuS Freckenhorst) gewann
alle Einzeldisziplinen des zweiten Tages. überraschend vor allem sein
Sieg im abschließenden 1000 Meter-Lauf gegen den großen Favoriten
Fabian Wessel-Terharn (SC DJK); beide trieben sich jedoch gegenseitig
zu einer neuen Bestleistung (3:07,12 bzw. 3:07,77 Minuten). Dritter in
dieser Klasse wurde Dario Silvestri (WSU). Eine weitere Medaille für
die WSU, nämlich Silber, holte in der weiblichen Jugend B Kerstin Plum,
die besonders mit 1,30 Meter im Hochsprung überzeugen konnte.

In der Männerklasse hatte Daniel Kirsch (SC DJK) Pech, dass er sich
beim letzten Versuch des Weitsprungs eine Zerrung zuzog und danach den
Wettkampf nur noch als Zuschauer verfolgen konnte. Eine neue
Bestleistung konnte Norbert Meyberg (SC DJK) vorlegen. Sein erst vor
zwei Wochen bei den Kreismeisterschaften erzieltes Ergebnis konnte er
noch einmal um mehr als 200 Punkte steigern, wobei er sich vor allem im
läuferischen Bereich verbessert zeigte. Auch bei den Damen siegte eine
Everswinkeler Athletin. Daniela Keller zeigte sich nach überstandener
Verletzung wieder in aufsteigender Form und gewann diesen Zehnkampf
unangefochten. Ihr Vereinskamerad, die siebenjähige Stephan Luca
Aßmann, absolvierte lediglich einen Fünfkampf, den er in souveräner
Manier abspulte und sich damit in die große Gruppe der "Könige der
Athleten" einreihen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.