Springe zum Inhalt

Erster Tag der MM 2004 in Rheine erfolgreich für die LG Ems

Über zwei Tagen kämpften im Jahnstadion von
Rheine die Leichtathleten aus dem Münsterland um ihre
Bezirksmeistertitel. Traditionell finden am ersten Tag die Wettbewerbe
der Frauen und Männer sowie der weiblichen und männlichen Jugend A und
B statt.

Obwohl er gerade sein Medizinstudium im fernen
Greifswald aufgenommen hatte, fand Christian Teepe vom LG
Ems-Stammverein SC DJK Everswinkel noch Zeit und Muße, um hier über 100
Meter an den Start zu gehen. Schon im Vorlauf ließ er nichts anbrennen;
diesen gewann er mit Saisonbestzeit von 11,34 Sekunden und
qualifizierte sich damit direkt für den Endlauf. Hier deutete sich ein
Dreikampf zwischen ihm und seinen Konkurrenten aus Coesfeld und Münster
an, den Christian schließlich - wie schon im Vorjahr bei der A-Jugend -
für sich entschied und damit Münsterlandmeister wurde. über 200 Meter
holte er sich außerdem noch Bronze. Vorher hatte schon Claudia Möllers
(Stammverein TuS Freckenhorst) einen weiteren Titel für die LG Ems
Warendorf geholt. Im Weitsprung siegte sie deutlich.

In der männlichen Jugend B konnte vor allem Jürgen Hanke (SC Füchtorf)
überzeugen. Nach dem Erreichen des Finales im 100 Meter-Lauf und Platz
vier im Weitsprung gelang ihm im Hochsprung mit 1,75 Meter der erhoffte
Titel. Im Dreisprung setzte sich Raphael Große (SC DJK) wieder einmal
mit einem Satz jenseits der Elf-Meter-Marke deutlich durch und holte
den vierten Titel für die LG Ems. In dieser Klasse konnte Burkhard
Hecker (WSU) mit 2:10:56 Minuten über 800 Meter und Rang fünf glänzen.
Seine Mannschaftskollegin Silja Allmer holte über 100 Meter bei der
weiblichen A-Jugend überraschend Silber und erreichte dabei mit 12,99
erstmals eine Zeit unter 13 Sekunden.

Bei einem Fünf-Kilometer-Straßenlauf in Münster-Hiltrup beherrschte
wieder einmal die zehnjährige Julia Ringel (WSU) das Feld bei den
Schülerinnen C (10/11 Jahre). In 24:14 Minuten gewann sie in dieser
Altersklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.