Springe zum Inhalt

Finja 2-fache Westfalenmeisterin

Am letzten Sonntag fanden die Westfälischen Meisterschaften der Schüler (14 und 15 Jahre) in der Leichtathletik in Kreuztal statt. Durch zahlreiche Verletzungen konnte die Trainerin Birgit Lerchner nur zwei Athletinnen mitnehmen, aber die waren umso erfolgreicher.

{gallery}2013/017{/gallery}

Die 15-jährige Finja Wüller (WSU) startete erst bei ihrem zweiten 300 m Hürden Lauf und unterbot ihre Bestzeit, die ja schon die Quali für die Westdeutschen Meisterschaften im Juli in Hagen bedeuteten, um 2,61 s und fuhr mit 47,33 Sekunden einen unangefochtenen Sieg ein. Bei ihrem zweiten Westfalenmeistertitel machte sie es noch spannender. Im ersten Sprung erhöhte sie mit 5,42 m ihre Bestleistung um 7 cm und ging knapp in Führung. Im dritten Versuch gelang ihr ein optimaler Sprung, den sie auf 5,52 m festsetzte. Die Konkurrenz konnte nicht mithalten, bis zum 6. und letzten Versuch. Die vorher Drittplatzierte sprang sensationelle  5,54  m und ging in Front. Die Zweitplatzierte konterte auf 5,53 m und Finja war nur noch Dritte. Dann kam ihr Letzter und den landete sich ebenfalls auf hervorragende 5,54 m und wurde auf Grund des besseren zweiten Versuches abermals Westfalenmeisterin. Somit steigerte sie ihre persönliche Bestleitung in diesem Jahr um 29 cm. Die Freude im Lager der LG Ems war riesengroß und auch ihre Trainerin war total begeistert, denn es hatte vorher noch kein Athlet von ihr zwei Titel bei einer Meisterschaft errungen.

Nicht weniger erfolgreich  war die 14-jährige Mara Villwock vom TUS Freckenhorst. Bei ihren ersten Westfalenmeisterschaften ersprang sie sich mit einer neuen Bestleistung (Steigerung um 22 cm) von 5,01 m im Weitsprung  einen hervorragenden fünften Platz. Im 100 m Sprint erreichte sie den Endlauf von 58 gestarteten Mädchen und wurde hier mit persönlicher Bestzeit von 13.21 s Siebente.

 

 

Zum Foto v.l.n.r.

Finja Wülller und Mara Villwock 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.