Springe zum Inhalt

Finja wurde Dritte in Westfalen

Alles war neu für die 16-jährige B-Jugendliche Finja Wüller von der WSU, als sie am vergangenen Samstag in der Dortmunder Westfalenhalle startete. Erstens waren es ihre ersten Jugendwestfalenmeisterschaften, bei dem nur Doppeljahrgänge gewertet werden und zweitens war es ihr erster 400-Meter-Lauf.

Letztes Jahr startete sie noch über 300 Meter und dabei auch meistens über die Hürden. Da es in der Halle keine Langhürden gibt und der Weitsprung zur gleichen Zeit lief, entschied sie sich mit ihrer Trainerin für die 400-Meter-Strecke. Trotz großer Aufregung, was sie erwartete, setzte sie das Konzept ihrer Trainerin um und gab von Anfang an Vollgas, was ihr in ihrem Lauf den Start-Ziel-Sieg einbrachte.

Im Gesamtklassement musste sie sich nur zwei jungen Damen geschlagen geben und wurde mit einer hervorragenden Zeit von 62,64 Sekunden Drittplatzierte. Da war die Freude bei Finja und ihrer Trainerin groß. In der nächsten Woche startet dass Finja bei der A-Jugendwestfalenmeisterschaft in Bielefeld im Weitsprung sowie mit ihren Mannschaftskameraden über 4 x 200 Meter.