Springe zum Inhalt

Flotte Zeiten beim Marathon in Frankfurt

Nach Berlin und Hamburg gilt der Commerzbank Frankfurt
Marathon als der drittgrößte Marathon in Deutschland. Francesco Silvestri (SC
DJK Everswinkel) und Markus Schuler (TuS Freckenhorst) traten an diesem
Wochenende gemeinsam die Reise an, um das Flair dieses Laufes zu genießen.
Bereits am Start an der Frankfurter Messe war aufgrund tausender Läufer und
Zuschauer "Gänsehautfeeling" angesagt. 

{gallery}2010/11-08{/gallery}

So ging es dann auf den ersten
13 Kilometern, bei nahezu perfektem Laufwetter, mitten durch die beeindruckende
Skyline der Frankfurter Wirtschaftsmetropole. Ab hier konnten unsere Läufer
sich entlang des Main etwas sammeln, ihr Tempo finden und die Herbstlandschaft
entlang der Metropol genießen. Beide Läufer hatten sich fest vorgenommen die
"magische" Drei-Stunden-Grenze zu knacken, was letztendlich auch für
beide persönliche Bestzeit wäre. Jetzt ging es, begleitet von ständigem
Beifall, durch die Stadtteile Schwanheim, Nied und Griesheim zurück in die
zentrale City Frankfurts. Markus Schuler lief an diesem Tag ein perfektes
Rennen und hielt sich konsequent an seine Zwischenzeiten. Lediglich bei
Kilometer 39 musste er gegen einen Krampf im Oberschenkel antreten, der ihn
jedoch nicht mehr daran hindern konnte, über den roten Teppich in die
Frankfurter Festhalle einzulaufen. Auf der Zieluhr stand als Belohnung eine
hervorragende Zeit von 2:55:24 Stunden, was natürlich persönliche Bestzeit
bedeutete. Francesco trat das Rennen aufgrund einer gerade überstandenen
Erkältung mit etwas Vorsicht an. Im mittleren Streckenteil verlor er dann auch
etwas auf seine anvisierte Bestzeit. Doch die überragende Stimmung auf den
letzten zehn Kilometern motivierten noch einmal alle Kräfte, um in einem
starken Schlussabschnitt in 3:03:12 Stunden in der Festhalle zu finishen.

 

Foto: Francesco Silvestri (l.) und Markus Schuler vor der
beeindruckenden Skyline im Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.