Springe zum Inhalt

Jäger und “Haasen”: LG Ems-Staffeln mischen vorne mit



Auch in diesem Jahr stellte die LG Ems wieder drei Staffeln im Rahmen des 27. Steinfurter Rolinck Marathons. Am ersten warmen Wochenende in diesem Jahr nahmen die Läufer es mit einer sehr anspruchsvollen Strecke auf. Diese war geprägt von starken Anstiegen, langen Geraden und viel Gegenwind. Um so erfreulicher war es, als bereits nach 2:48:28 Stunden das Haase-Team mit Karsten Haase als Schlussläufer als Gesamt-Vierter einlief. Den Grundstein hierfür legte erwartungsgemäß Jens Haase mit einer hervorragenden Startzeit von 1:20:38 Stunden.

{gallery}2010/03-21{/gallery}

Die "Jägerstaffel" mit Steffen Auerswald und Francesco Silvestri saß den "Haasen" die gesamte Zeit im Nacken und lief nur 29 Sekunden später als Gesamt-Fünfte im Ziel ein. Über eine neue persönliche Bestzeit von 1:21:35 Stunden konnte sich hier Auerswald als Startläufer freuen. Die dritte LG-Staffel mit Heiko Kischel und Markus Schuler verpasste das selbst gesetzte Ziel um vier Minuten und erreichte nach 3:04:20 Stunden den 14. Rang. Auch hier konnte Schuler seine gute Form mit einer persönlichen Bestzeit untermauern.   Fotos:  

Karsten (l.) und Jens (3.v.l.) Haase werden als schnellste LG-Ems-Staffel Vierte, zehn Plätze dahinter landen Heiko Kischel (2.v.l.) und Markus Schuler.

Die „Jäger“ Francesco Silvestri (l.) und Steffen Auerswald konnten die „Haasen“-Staffel nicht mehr ganz erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.