Springe zum Inhalt

Kein Podestplatz bei Westfalenmeisterschaften

Am vergangenen Samstag starteten drei Athleten der LG Ems Warendorf bei den diesjährigen Hallenwestfalenmeisterschaften in der Dortmunder Westfalenhalle.

Leider fiel Torben Junker krankheitsbedingt aus, so dass die 4 x 200 m Staffel nicht starten konnte. Daher musste Niklas Polomka ganz auf seinen Start verzichten.

{gallery}2010/01-23{/gallery}

Die übrigen drei Athleten starteten jeweils über die 800 m Strecke, wobei sie in der Halle 4 Runden zu laufen hatten. Bei den Männern startete leicht favorisiert der Warendorfer Burkhard Hecker, der jedoch dem zu hohem Anfangstempo Tribut zollen musste und am Ende nur Vierter wurde.

Ein überzeugendes Rennen lief der Sassenberger Marcus Schwalm. Er lief im dritten Zeitendlauf sein Rennen an zweiter Stelle. In der letzten Runde drehte er völlig auf und lies die Konkurrenz hinter sich. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:08,56 min wurde er am Ende nicht nur hervorragender Achter, sondern erreichte dazu auch noch die Qualifikationsnorm für die Westfalenmeisterschaften im Sommer. Sein Vereinskamerad Tim Röttger erreichte mit 2:14,34 min ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit.

 Foto: v.l.n.r. Marcus Schwalm, Tim Röttger und Burkhard Hecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.