Springe zum Inhalt

Leichtathleten trainierten im Harz

Um sich wieder intensiv auf die anstehenden Qualifikationswettkämpfe vorzubereiten um dann wieder bei diversen Meisterschaften in Westfalen, bei den Westdeutschen und bei den Deutschen Meisterschaften zu starten, begaben sich am ersten Ferientag direkt nach der Schule elf Leichtathleten der LG Ems Warendorf ihre Trainerin und ein Betreuer auf den Weg ins Trainingslager.

{gallery}2012/008{/gallery}

 

Diesmal hieß das Ziel Blankenburg im Harz. Nach einer recht guten aber anstrengenden Fahrt wurden die Ferienhäuser bezogen und man ließ den Abend recht gemütlich mit Spielen und fernsehen ausklingen. Am nächsten Morgen stand das erste Training auf dem Programm, leider mussten wir bei strömenden Regen in die Halle ausweichen. Nachmittags wurde immer konditionell hart trainiert, morgens gab es Technikeinheiten wie Hürdentraining, Speerwurf, Weitsprung, Dreisprung etc. Alle elf Athleten konnten verletzungsfrei mit trainieren und gaben bei jeder Trainingseinheit ihr bestes. Auch ging es einmal in die steilen Berge des Harzes, bis hoch zur Teufelsmauer, dieses wird wohl allen Athleten in Erinnerung bleiben.

Abends unternahmen wir Ausflüge nach Quedlinburg in die Stadt und zum Schloß, ins Kino nach Halberstadt und in die Therme nach Thale.

Nach acht anstrengenden Trainingseinheiten beendeten wir das Trainingslager mit einem Besuch in der Pizzeria in Wernigerode, bevor es dann auf die lange Heimreise ging. Trotz der sehr anspruchsvollen Trainingseinheiten war die Stimmung sehr gut und man war sich einig, dass sie im nächsten Jahr wieder mitfahren. Bleibt nun abzuwarten, wie sich das harte Training in den einzelnen Leistungen auszeichnet.

 

Zum Foto v.l.n.r.

Torben Junker, Finja Wüller, Marcus Schwalm, Pia Becker, Niklas Polomka, Merle Wüller, Lina Becker, Jacob Willner, Adile Can, Maren Venhaus und Tim Röttger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.