vorne v.l.n.r.: Joshua May, Fridolina Lilienbecker, Greta Hülsmann, Milla Schwienheer
Mitte v.l.n.r.: Oliver Hagedorn, Malte Mersmann, Karla Weissen, Michaela Haase, Erik Jannemann
hinten v.l.n.r.: Lennox Fortriede, Charlotte Gaida, Lena Röttger, Niklas Everwin, Hanna Weissen, Paul Eisleben, Jasper Lakemper

Bei den Kreismeisterschaften am vergangenen Samstag in Havixbeck sahnten die Mädchen und Jungen der LG Ems Warendorf so richtig ab.

Die Jüngsten (U10) durften sich in einem Mehrkampf aus drei Disziplinen messen. Hier gewann bei den Mädchen Romy Mrkwa (WSU) mit 764 Punkten (Schlagballwurf 17,50m, Weitsprung 2,78m, 50m-Lauf 9,53s) und bei den Jungen Thees Frohne (WSU) mit 643 Punkten (Ball 14,50m, Weit 3,29m, 50m 8,93s).

Auch die Jungen der Altersklasse U12 waren erfolgreich und sammelten 5 Titel. Bei den 10-Jährigen gewann Jens Siemer gleich zweimal; im 50m-Lauf in 8,15s und im Weitsprung mit 3,99m. Ebenfalls zwei Titel in diesen Disziplinen heimste sich Primin Lilienbecker (SC DJK) bei den 11-jährigen Jungen ein; 50m in 7,89s und Weit mit 4,14m. Den Schlagball katapultierte Theo Wunderlich (WSU) in der gleichen Altersklasse auf 34m und sicherte sich damit Platz 1.

Greta Hülsmann (SC) holte sich zwei Titel bei den Mädchen W13. Den 200g schweren Ball schleuderte sie mit neuer Technik auf 30m. Und den 800m-Lauf lief sie von der Spitze des Feldes ins Ziel und erreichte nach 2:54, 21min die Ziellinie. Ein Jahr älter ist Charlotte Gaida (WSU), die erst vor Kurzem mit der Wettkampfleichtathletik angefangen hat.

Bei den W14 gewann sie überragend den 800m-Lauf in 2:33,35min. Für Michaela Haase (WSU) ging es erstmal darum, nach langer Verletzungspause wieder einen Wettkampf zu machen. Dass sie in 14,18s den 100m Lauf gewann machte sie überglücklich.

6 Kreismeistertitel gehen auf das Konto der männlichen U16. Niklas Everwin (WSU) gewann im jüngeren Jahrgang M14 den Hochsprung mit 1,52m. Leider machte ihm der Regen einen Strich durch die Rechnung, nochmal eine neue Besthöhe zu schaffen.

Bei den M15-Jungen konnte sich Lennox Fortriede (SC DJK) in 2:32,94min über 800m durchsetzen und Paul Eisleben (WSU) sprang 4,83m weit, was ebenfalls den Titel bedeutete. Titel-Abräumer des Tages durfte sich Oliver Hagedorn (WSU) nennen. Gleich in drei Disziplinen war aus dem Kreis Münster kein Junge besser. 12,94s lief er über 100m, die Kugel landete erst bei 10,80m und im Hochsprung scheiterte er nur knapp an 1,60m, sodass er mit 1,56m neuer Kreismeister wurde. Malte Mersmann, der diese Saison noch für den LV Oelde startet, aber schon länger mit den Warendorfern zusammen trainiert, durfte außer Konkurrenz antreten.

Vier erste Plätze in fünf Disziplinen, satte Ausbeute. Er gewann den 100m-Lauf in 12,55s und die 80m-Hürden in 13,45s; die 5kg-Kugel stieß er auf 10,82m und im Weitsprung landete er bei 4,95m im Sand. Insgesamt können alle Kinder der Stammvereine der Leichtathletikgemeinschaft Ems Warendorf auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.