Springe zum Inhalt

LG-Ems Athleten bei den Deutschen Meisterschaften

Gruppe von Leichtathleten, Trainern und Eltern hat sich am vergangenen Sonntag auf den Weg nach Bochum – Wattenscheid gemacht. Im Lohrheide-Stadion unterstützten sie mit Jubel und Ablaus deutschen Leichtathletik Größen wie die deutschen Meister Robert Hating ( Diskus 67,79 m ) oder David Storl ( Kugel 20,96 m ), die sich für die EM qualifizierten.

{gallery}2012/028{/gallery}

Der Deutsche Leichtathletik-Verband bot am Finaltag der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften auch einen Sternlauf an, der von Essen, Gelsenkirchen und Bochum auf der Route der Industriekultur vorbei an Industriedenkmälern wie Hochöfen und Fördertürmen ins Lohrheide-Stadion im Bochumer Stadtteil Wattenscheid führte

Der Sternlauf ist kein Wettkampf! Einsteiger waren besonders willkommen. Damit jeder das richtige Tempo und die passende Streckenlänge findet, wurden vier verschiedene Kurse angeboten, auf denen Läufer, Walker und Nordic Walker in zwei bis drei Gruppen unterschiedlich schnell unterwegs sein konnten. Es wurden vier verschiedene Strecken auf der Erzbahntrasse bzw. dem Zollvereinweg / Kray - Wanner - Bahn zum Lohrheide-Stadion angeboten. Nach absolvierter Strecke 9,5 / 7,5 und 3,5 km trafen sich alle Läufer zum gemeinsamen Einlauf ins Lohrheide-Stadion.

Mit von der Partie waren auch die Leichtathleten der LG – Ems, sowie Bürgermeister von Versmold Thorsten Kluke, LG Trainer Hermann-Josef Becker aus Warendorf und LG Ems Trainerin Marion Schürmann.

Zur Erinnerung wurde ein Foto mit Leichtathletik-Legende Frank Busemann geschossen ( u.A. Zehnkampf Olympiateilnehmer in Sydney 2000). Er lief gemeinsam mit vielen hundert Läufern ins Stadion ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.