Springe zum Inhalt

LG Ems Athleten bei der Quali für die DSMM

Die LG Ems Warendorf war mit
einigen Mannschaften zu Gast in Oelde bei der Qualifikationrunde für die
Deutsche Schüler Mannschafts-Meisterschaft.Die Schüler der Altersklasse
M10/11 starteten in der Gruppe 1, in der sechs Disziplinen zu
absolvieren waren. Neben 50 Meter und 1000 Meter Laufwaren Weit- und Hochsprung
sowie Schlagballwurf und die Staffel über vier mal 50 Meter zu bewältigen.
Schon in der ersten Disziplin ließen die Jungen gleich aufhorchen.

{gallery}2010/07-10{/gallery}

Im
Weitsprung gelangen Mamady
Kakoro (Warendorfer SU) mit 4,43 Meter, Tilo
Depke (WSU) mit 4,17 Meter, Justin Noltmann 
(SC Füchtorf) mit 3,88 Meter und Marvin
Winnemöller
(SCF) mit 3,55 Meter persönliche
Bestleistungen.

Die Staffel in der Besetzung von Alexander Uphoff, Maurice Visang, Julius Ostholt
(beide SC) und Johannes Grote (VfL) wurde leider wegen
eines
Wechselfehlers disqualifiziert. Gut, dass die zweite Staffel mit Nils Hüwe, Marvin Winnemöller, 
Justin Noltmann  und Dennis Schiewe  (alle SCF) nur unwesentlich langsamer war und
die nötigen Punkte doch noch einfahren konnte.

Mit dem Schlagball
steigerten
sich Tilo Depke auf 47,0
Meter, Johannes
Grote auf 43,0 Meter, Justin Noltmann auf 36,0 Meter und Dennis Schiewe
auf 35,0
Meter.  Im  anschließenden
Hochsprungwettbewerb flog  Mamady Kakoro
über 1,26 Meter. Tilo Depke (1,22) und Nils Hüwe (1,18) konnten
ebenfalls viele
Punkte  sammeln.

Auch über 50 Meter
beherrschte blau-gelb das Geschehen. Mamady Kakoro sprinte diese in 7,7
Sekunden,
Johannes Grote in 7,8 Sekunden, Maurice Visang (SCF) in 7,9 Sekunden und
Alexander Uphoff in 8,4 Sekunden.

Die letzte Disziplin an diesem Tag war
der
1000-Meter-Lauf. Bei hochsommerlichen Temperaturen und einer inzwischen
gut
aufgeheizten Tartanbahn eine echte Herausforderung für die Läufer. Aber  Maurice Visang (3;32,4), Dennis Schiewe (3:43,0),
Alexander Uphoff  (3:46,3) und Julius Ostholt (3:47,1 Minuten) bewiesen,
dass sie
auch mit extremen Bedingungen gut fertig werden und hoffen nun zusammen
mit der
übrigen Mannschaft, dass das Ergebnis von 4463 Punkten ausreicht, um das
Finale
der besten Acht zu erreichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.