Springe zum Inhalt

LG Ems Athleten beim Sassenberger Feldmarktriathlon

Zahlreiche Ausdauersportler der LG Ems nutzten den Triathlon
vor ihrer "Haustür" am Sassenberger Feldmarksee zu einem
erfolgreichen Konditionstest. Peter Knein, der Ultramarathonexperte aus
Everswinkel, versuchte sich am "Grand Prix".

{gallery}2009/08-16{/gallery}

Auf zunächst 1700 Metern
Schwimmen folgten 68 Kilometer mit dem Rad und schließlich noch 15 Kilometer
Laufen. Nach insgesamt 3:55:41 Stunden erreichte Knein als Zwölfter der Klasse
M45 das Ziel.

Aber auch die Volksdistanz mit 680 Meter Schwimmen, 23
Kilometer Radfahren und 5,4 Kilometer Laufen verlangte den Athleten alles ab.
Anette Lison (Sassenberg) wurde Vierte der Klasse W40 in 1:23:47, Beate Wüller
(WSU) holte Bronze in der W35. Markus Rowald (SC DJK) absolvierte seinen
zweiten Triathlon in 1:24:08 Stunden und konnte sich damit noch knapp vor den
beiden VfL-Youngsters Niklas Polomka und Tim Röttger ins Ziel retten, die Seite
an Seite Rang fünf in der A-Jugend belegten. Tobias Eselgrim (WSU) zeigte sich
ebenfalls noch mit seiner Zeit unter 1:25 Stunden zufrieden. Triathlon-Debütant
Werner Peters (SC DJK) hatte unterwegs zu kämpfen, verpasste die angepeilte
Zeit von 1:30 Stunden dann doch nur knapp und zeigte sich im Ziel ebenso
zufrieden, wie Andreas Nüßing (TuS Freckenhorst) und Lukas Feidiker (VfL), der
mit 13 Jahren der jüngste Teilnehmer im Feld war.

Foto: Seite an Seite schafften die beiden Youngsters Tim Röttger (l.)
und Niklas Polomka eine hervorragende Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.