Springe zum Inhalt

LG Ems Athleten räumen 22 Kreismeistertitel ab

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreises Münster-Warendorf in Havixbeck gelang es den LG Ems Athleten, trotz des starken Regens und der kühlen Temperaturen, hervorragende Platzierungen und sehr viele Kreismeistertitel mit nach Hause zu bringen.

Besonders hervorragend zeigte sich Danny Töws (2006, WSU). Er schaffte es bei den schlechten Umständen in all seinen vier Disziplinen auf den ersten Platz und wurde somit viermaliger Kreismeister in der Alterskasse M7. Beim Weitsprung (3,23m) und 50-Meter-Lauf (9,19s) ließ er seine Konkurrenz deutlich hinter sich. Den 800-Meter-Lauf erreichte er in 3:14,03 Minuten und warf den Ball 28,5 Meter weit.

Ebenso überragend lief es bei Felix Ramge (1997, WSU). Er ging in drei Disziplinen an den Start und landete auf dem obersten Treppchenplatz. Somit lief er die 100-Meter in 12,07 Sekunden, sprang 5,60 Meter weit und stieß die Kugel auf 11,08 Meter.

{gallery}2013/018{/gallery}

Moritz Budde (2001, WSU) erkämpfte sich im Hochsprung (1,20m) und beim 60-Meter-Hürdenlauf (12,25s) den Titel. Er wurde zweiter auf 75 Meter und dritter im Weitsprung. Maik Kühn (2001, WSU) konnte seine Leistungen verbessern und wurde mit Platz eins im Weitsprung (4,19m) und Schlagballwurf (43,00m) belohnt.

Tom Lintemeier (2002, WSU) bekam den Titel im Ballwurf mit sehr guten 46,50 Metern und im Weitsprung (4,07m). Alexander Uphoff (2000, WSU) durchlief das Ziel in 2:49,17 Minuten nach den gelaufenen 800 Metern und wurde ebenfalls erster, dritter beim Kugelstoßen (8,15m). Sein Teamkollege Tilo Depke (2000,WSU) warf überragende 57,00 Meter beim Schlagballwurf und wurde dritter im Weitsprung mit einer genauso guten Leistung von 4,94 Metern. Justus Lakemper (2005, WSU) wurde auch Kreismeister im Ballwurf.

Die jüngste Kreismeisterin der LG Ems Warendorf wurde Patricia Speer (2006, SCDJK). Im Weitsprung konnte sie sich trotz häufiger Unterbrechungen wegen des Regens mit 2,68 Metern zufrieden geben. Luisa Steinkamp (2001, WSU) war auf der 800-Meter-Strecke ganz weit Vorne, ebenfalls Nele Polomka (2000, VFL) beim Hochsprung mit 1,39 Metern. Bei den älteren Mädchen konnte Maren Venhaus (1996, WSU) über 100 Meter und im 100-Meter-Hürdenlauf den ersten Treppchenplatz besteigen. Lena Nerkamp (1996, WSU) gab wirklich alles über 800 Meter und verdiente sich somit in guten 2:45,33 Minuten den Titel.

Mamady Kakoro (2000, WSU) musste leider in allen Disziplinen den ersten Platz an jemand anderen abgeben und wurde somit immer Vizemeister, trotz einer hervorragenden Leistung im Weitsprung mit 5,33 Metern (75m 10,31s; Kugel 8,55m; Ball 47,50m).

Vizekreismeister wurden zudem: Justus Lakemper (Weit), Jason Brinkhaus (800m), Christoph Elfenkämper (Weit, Ball), Jacob Höft (800m), Patricia Speer (Ball), Greta Lintemeier (50m), Jana Braun (Weit), Nele Polomka (Ball), Wiebke Polomka (Kugel)

Auf den Dritten Platz schafften es: Justus Lakemper (50m), Julius Querdel (800m, Hoch), Jana Braun (Ball), Luisa Manegold (Ball)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.