Springe zum Inhalt

LG Ems bei Westfälischen Mehrkampfmeisterschaften erfolgreich

Eine kleine Auswahl von drei Athleten vertrat bei den
Westfalenmeisterschaften im Blockmehrkampf die Farben der LG Ems Warendorf im
Dortmunder Glutofen „Stadion Rote Erde“.

Alle drei Warendorfer Schüler gingen im Blockmehrkampf
Sprint/Sprung an den Start mit dem Ziel der Qualifikation für die Deutschen
Meisterschaften.

Nach einem schleppenden Beginn über die 100m und über 80m
Hürden blieb Henrik Schöneich leicht unter seinen Möglichkeiten. Auch im
anschließenden Weitsprung konnte er nicht ganz an seine Bestleistung anknüpfen,
sodass die erhoffte Qualifikation kaum noch erreichbar war.

{gallery}2010/07-20{/gallery}

 

In seiner
Paradedisziplin, dem Hochsprung jedoch, konnter er jedoch einige Punkte
gutmachen und erreichte unter der sengenden Sonne Dortmunds sogar eine
persönliche Bestleistung mit 1,80m. auch der abschließende Speerwurf
beendete
er mit einer pers. Bestmarke von 43,43m. Damit sicherte Henrik sich
schließlich
einen hervorragenden 3 Platz im Gesamtklassement, verpasse aber mit 2783
Punkten die Qualifikation denkbar knapp um ganze 17 Punkte.

Lennard Schöneich, der ebenfalls in der
Altersklasse M15
antrat konnte in allen Disziplinen gut punkten. Seine drei ungültigen
Versuche
im abschließenden Speerwurf verhinderten jedoch eine gute Plazierung in
einem
sehr starken Teilnehmerfeld.

In der Altersklasse M14 startete Lennart Schmitz
bei seinen
ersten Mehrkampfmeisterschaften. Über 100m und 80m Hürden kam er in die
Nähe
seiner Bestleistungen. Im Weisprung konnter er sein Ziel, die 5m-Marke
zu
knacken nicht erreichen und blieb mit 4,87m hinter den Erwartungen
zurück. Den
anschließende Hochsprung beendete Lennart jedoch mit einer Bestleistung
von
1,52m. Gleiches erreichte er im Speerwurf mit 32,15m und konnte
abschließend einen
sehr guten achten Platz mit 2498 Punkten erreichen. Wie sein
Mannschaftkollege
Henrik verfehlte er jedoch die erhoffe Qualifikation um 77 Punkte nur
knapp.


Foto: Henrik Schöneich 3. V.l.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.