Springe zum Inhalt

LG Ems Trio in Hengelo

Drei Athleten der LG Ems starteten am Donnerstagabend bei
einem internationalen Meeting im niederländischen Hengelo, wo ja schon diverse
Weltrekorde aufgestellt worden sind. Und so hoffte auch das Trio auf immerhin
neue persönliche Bestzeiten.

 
{gallery}2009/06-21{/gallery}

Den Auftakt machte dann auch gleich Felix Gillner
(Warendorfer SU) über 400 Meter. Im Lauf der B-Jugend musste er auf der
ungünstigen Innenbahn starten, konnte sich aber völlig überraschend gegen die
gesamte Konkurrenz durchsetzen und seine Bestzeit auf 56,9 Sekunden drücken.
Auch Ralf Wollenweber (SC DJK Everswinkel) konnte auf der Stadionrunde mit
einer neuen Saisonbestzeit glänzen und sich Platz acht im Männerfeld sichern.

Sein Vereinskamerad Fabian Wessel-Terharn wollte sich über 2000 Meter Hindernis eine
gute Ausgangsposition für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die Anfang
August in Rhede stattfinden, herausarbeiten. Dafür musste dann eine Zeit um die
sechs Minuten herausspringen. Er begann ensprecchend zügig, lag dann auch
gleich deutlich in Führung und passierte die 1000-Meter-Marke bei 2:57 Minuten.
Am Ende konnte er in 5:57,9 Minunten unter dem Jubel des Publikums das Ziel
erreichen und sich mit dieser Zeit erst einmal unter den Top Ten in Deutschland
platzieren.

Glänzten in Hengelo (v.l.): Felix Gillner, Ralf Wollenweber und Fabian Wessel-Terharn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.