Springe zum Inhalt

LG überzeugt mit klasse

Mit ein Großaufgebot starteten die fünf Stammvereine der LG
Ems, SC DJK Everswinkel, TuS Freckenhorst, SC Füchtorf, VfL Sassenberg und
Warendorfer SU beim Schülermehrkampf in Enniger. Aber die LG konnte nicht nur
mit Masse, sondern auch mit Klasse überzeugen.
Bei den Schülerinnen W8 und W9
holten Elisabeth Mamaev und Nele Polomka jeweils Bronze. Noch besser lief es
bei den C-Schülerinnen. In der W10 gewann Mara Villwock vor Maren Suntrup, in
der W11 siegte Lina Becker vor Finja Wüller. Klar, dass angesichts solcher
Überlegenheit auch die Mannschaftswertungen an die LG Ems gingen. Die vier
Genannten siegten zusammen mit Pia Becker vor der zweiten Mannschaft der LG in
der Besetzung Vera Kampwerth, Gina Kahlert, Nele Reher, Maike Rennemaier und
Inja Rupe. In der Klasse M10 holte Erik Tünte sowohl Silber im Einzel als auch
mit der C-Schüler-Mannschaft zusammen mit Jonas Jakobi, Dennis Schiewe, Justus
Kaspareit und Marcel Korte.

 

Die D-Schüler stellten das alles noch auf den Kopf und
fuhren die Siege gleich reihenweise ein. In der M7 gewann Jakob Kaspareit vor
Luis Remke und Niclas Behrmann und in der M8 siegte Johannes Niehoff vor
Leander Schöler. In der M9 trieben sich Tilo Depke und Mamady Kakoro
gegenseitig zum neuen Kreisrekord. Nach 48 bzw. 49 Meter im Ballwurf konnte
Tilo im Weitsprung (3,85 bzw. 3,66 Meter) das Blatt zu seinen Gunsten wenden.
Über 50 Meter war Mamady dann mit 7,8 Sekunden eine Zehntel schneller, aber es
reichte nicht ganz. Tilo Depke gewann mit 1085 Punkten mit einem hauchdünnen
Vorsprung von vier Pünktchen. Schwacher Trost für Mamady, dass er auch noch die
alte Bestmarke von Torben Junker (1072 Punkte), der inzwischen in der B-Jugend
für Furore sorgt, noch deutlich überbieten konnte. Dritter wurde in der M9
Justin Noltmann. Beim Blick auf die Mannschaftswertung der D-Schüler wurde die
Überlegenheit der LG-Athleten dann ganz offensichtlich: Platz eins für Depke,
Kakoro, Noltmann sowie Alexander Uphoff und Marvin Winnemöller mit ebenfalls
neuem Kreisrekord von 4566 Punkten. Platz zwei gab es für die zweite Mannschaft
mit Johannes Niehoff, Jakob Kaspareit, Nils Hüwe, Leander Schöler und Luis
Remke und auch der dritte Rang ging an die LG Ems und zwar an Niclas Behrmann,
Sebastian Kladde, Len Jüttner, Jakob Höft und Julius Querdel.

{gallery}2009/06-08{/gallery}

 

Foto: Gruppenfoto mit allen erfolgreichen Athleten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.