Springe zum Inhalt

Luisenturmlauf in Borgholzhausen

Vier Läufer der Warendorfer SU konnten am Samstag die
"Luise" bezwingen, einen 22 Kilometer langen Landschaftslauf um den
Borgholzhausener Luisenturm. Vor dem Startschuss war aber erstmal Geduld
angesagt, denn zunächst musste die Strecke noch von Sturmschäden freigeräumt
und von den Sicherheitskräften grünes Licht gegeben werden.

Aber dann ging es
ab auf die von "Emma" gut durchgeweichte Strecke, die außerdem auch
einiges an Höhenmetern aufzuweisen hatte und, so die Aussage einiger Teilnehmer,
auch so ihre "gruselige" Stellen hatte. Trotzdem kamen alle
Warendorfer heil ins Ziel. Zuerst Tobias Remke aus die Tri-Team in 1:51:55
Stunden, danach Hermann-Josef Becker, der sein Ziel, unter zwei Stunden zu
bleiben, nur knapp verfehlte. Auch Willy Rothaus ließ sich trotz der Strapazen
ein Lächeln beim Zieleinlauf entlocken, immerhin wurde er 28. in der Klasse
M50. Zu den jüngsten Teilnehmern gehörte dagegen Annette Schwartze, bekannt vom
Endurance Team Al Julimah. Diesmal ließ sie jedoch das Pferd im Stall und
machte sich auf zwei Beinen durchs Gelände. Aber nicht minder erfolgreich, denn
sie gewann klar die Wertung der weiblichen A-Jugend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.