Springe zum Inhalt

Neujahrscross in Eibergen

Der Rauch der Silvesterraketen und der
Startpistole beim Silvesterlauf hängt noch in der Luft, da treten die
Läufer der LG Ems Warendorf schon wieder zum ersten Wettkampf an. Im
niederländischen Eibergen testeten sechs Nachwuchsathleten auf
einem schwierigen Geläuf ihre Form für die
Crosslauf-Kreismeisterschaften, die nächste Woche in Münster
stattfinden.

Eine gutes Wettkampfdebüt feierte Angelique
Albrecht (Stammverein SC DJK Everswinkel). Ein Platz unter den besten
Zehn ihrer Altersklasse Meisjes D (Mädchen 12 und 13 Jahre) bescherte
ihr ebenso die Ehrenmedaille wie ihrer Schwester Denise, die bei den
Meisjes Pupillen A (Mädchen 10 und 11 Jahre) den Sprung aufs Treppchen
nur knapp verpasste. Eine überraschung gab es bei den gleichaltrigen
Jungen, wo André Schulze-Terharn (SC DJK), der sich sonst mehr auf
wesentlich längeren Distanzen wohl fühlt, den zweiten Platz auf der
1500-Meter-Distanz schaffte und sich damit den Silberpokal sicherte.
Silber gab es auch bei den Jongens D für Christian Lek (WSU), der sich
auf der 2500-Meter-Strecke langsam an den führenden Läufer aus Enschede
herangekämpft und schließlich sogar überholt hatte, dann aber im
Schlussspurt knapp den Kürzeren zog. Einen noch größeren Härtetest über
3500 Meter hatten die Jongens C (14/15 Jahre) zu absolvieren, wies das
Streckenprofil doch nicht nur einige heftige Höhenunterschiede auf,
sondern es waren auch mehrere auf der Strecke liegenden Baumstämme zu
überqueren. Kein Problem stellte dies jedoch für den
Hindernisspezialisten Fabian Wessel-Terharn (SC DJK) dar, so dass er
als Gesamtsieger mit mehr als zwei Minuten Vorsprung die Konkurrenz
regelrecht düpierte. Trotzdem war auch sein Altersklassenkonkurrent von
der WSU, Dario Silvestri, mit seinem Top-Ten-Platz zufrieden, war er
doch gerade erst von einer Erkältung genesen. Mit reichlich Trophäen im
Gepäck ging es dann nach einem Zwischenstopp in einem Enscheder Spaßbad
zurück in die Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.