Springe zum Inhalt

Niklas Gaspar Dritter bei Westfalenmeisterschaften

Niklas Gaspar Dritter bei Westfalenmeisterschaften
Zum Foto v.l.n.r.
Niclas Gasper, Patricia Aßmann, Nele Grundkötter, Regina Lammers, Pia
Brunsmann und Annika Zellerröhr

Am Sonntag gingen sechs Leichtathletinnen und Leichtathleten der LG Ems
Warendorf bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften der Altersklasse U16, die im Ahornsportpark in Paderborn ausgetragen wurden, an den Start. Der 15-jährige Sprinter Niklas Gaspar (SC DJK) hatte das Glück auf seiner Seite, denn er wurde bei der Verteilung der Laufbahnen für die 300m Sprintstrecke auf die Innenbahn gesetzt und hatte so seine Konkurrenz beim Start im Blickfeld vor sich. Nach einem schnellen Start teilte er sich die lange Sprintstrecke gut ein und überquerte in neuer persönlicher Bestzeit von 40,13 Sekunden die Ziellinie.

Mit dieser tollen Leistung überraschte Niklas sowohl sich selbst, als auch seine Trainerin, und durfte bei der Siegerehrung vollkommen unerwartet den dritten Platz auf dem Siegertreppchen einnehmen. Auch über die 100m Sprintstrecke kam er mit 12,57 Sek nah an seine Bestleistung heran und verpasste nur knapp die Qualifikation für den Endlauf.

Die 14-jährige Annika Zellerröhr (WSU) startete im 100 Meter Sprint und erreichte mit persönlicher Bestleistung von 13,50 Sekunden den B-Endlauf, den sie als fünft platzierte beendete. Zusammen mit ihren Trainingskameraden Patricia Aßmann (VFL), Pia Brunsmann (TUS) und Nele Grundkötter erzielte sie mit der 4 x 100 Meter Staffel in 54,15 Sekunden im Lauf Platz drei und platzierte sich im Gesamtklassement im Mittelfeld. Nele absolvierte ihren ersten Dreisprungwettbewerb und erreichte mit 8,50 Metern Platz sechs. 

Patricia lief über 100 Meter mit 13,89 Sekunden auch eine persönliche Bestleistung, im Speerwurf wurde sie mit 27,06 Metern Neuntplatzierte. Regina Lammers (WSU) verbesserte ihre persönliche Bestzeit über 800 Meter um 4 Sekunden auf 2:36,20 Minuten.