Springe zum Inhalt

Peter Knein absolviert 63 km langen Röntgen-Ultralauf

Peter Knein, der Extremlangstreckenläufer aus dem
Vitusdorf, hat den Röntgen-Ultralauf im Bergischen Land bei Remscheid
absolviert. Dies ist ein 63,3 Kilometer langer Berglauf, bei
dem 1.100 Höhenmeter überwunden werden müssen. So anstrengend das auch
für einen Münsterländer Flachläufer war, so toll war der Lauf. "Ein
absolutes Highlight bei meinen bisherigen Ultra-Läufen" meinte er nach
dem Lauf.

Mit seiner Zeit von 6:13:03 Stunden war er auch
sehr zufrieden. Dabei sah es erst gar nicht danach aus. Das doch
unerwartet schwierige Höhenprofil auf den ersten Kilometern ließ ihn
doch schon an seinem Wunsch zweifeln, es um die 6 Stunden zu schaffen.
Aber im weiteren Verlauf kam er dann doch besser mit diesem ungewohnten
Streckenverlauf zurecht, so dass er zwar erschöpft, aber glücklich das
Ziel erreichte.
Während sich Peter Knein durch die Berge quälte, schwangen in der
Heimat seine Vereinskollegen des SC DJK Everswinkel lieber allerlei
Geräte durch die Luft. Im Hammerwerfen kam es zum Vereinsduell zwischen
der 15-jährigen Leonie Große und der neunjährigen Elisa Brügger. Leonie
steigerte sich mit dem drei Kilogramm schweren Gerät auf genau 21,00
Meter. Das reicht für erneut für eine Platzierung in den Westfälischen
Top 20. Im Wettkampf wurde sie dann aber noch von Elisa übertroffen,
die mit dem 800 Gramm schweren Hammer einen neuen Kreisrekord mit 21,24
Meter bei den D-Schülerinnen aufstellte. Auch Laura Ermeling konnte
ihren eigenen Kreisrekord mit dem Zwei-Kilogramm-Hammer verbessern.
19,07 Meter lautet jetzt die neue Marke. Zweite wurde Julia Gausebeck.
Zwei Siege in der Klasse M13 feierte Patrick Ermeling mit 8,92 Meter im
Kugelstoßen und 21,90 Meter mit dem Diskus. Gleich drei Siege gelangen
jeweils Anita Meyberg und Beate Konieczny in den Seniorinnenklassen W30
bzw. W40. Neue persönliche Bestleistungen schafften Daniela Keller im
Kugelstoßen und der zehnjähige Jan Meyberg, der den Diskus auf 17,55
Meter schleuderte. Eine überraschung gab es im Hammerwurf der Männer.
Hier gewann Andreas Konieczny vor Matthias Ermeling und Norbert
Meyberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.