Springe zum Inhalt

Qualifikation mit der Mannschaft für Westfalen

Qualifikation mit der Mannschaft für Westfalen
Zum Foto v.l.n.r. Hannah Arndt, Friederike Koch, Jette Lakemper, Patricia Aßmann, Regina Lammers, Nele Grundkötter, Pia Brunsmann, Annika Zellerröhr und Luisa Klein

Am letzten Samstag starteten die 15- und 16-jährigen Mädchen der LG Ems Warendorf zu einem 2. Vorkampf für die Qualifikation zur Endrunde der Westfalenmeisterschaften am 23.09.2018 in Kreuztal. Neun Mädchen der Vereine Warendorfer SU, TUS Freckenhorst und dem VFL Sassenberg bildeten eine Mannschaft, die 100 Meter Sprint, 80 Meter Hürdensprint, Weit- und Hochsprung, Speerwerfen, Kugelstoßen, 800 Meter und Staffel über 4 x 100 Meter absolvieren mussten.

In jeder Disziplin starteten 3 Mädchen und die zwei besten kamen in die Wertung. Zum ersten  Qualifikationswettkampf verbesserten wir uns leider nur im Speerwurf mit Patricia Aßmann (VFL) , Nele Grundkötter (WSU) und Pia Brunsmann (TUS) .

Alle anderen Disziplinen wurden durch Annika Zellerröhr, Hannah Arndt, Regina Lammers, Friederike Koch, Jette Lakemper (alle WSU)  sowie Luisa Klein (VFL) mit vielen guten Ergebnissen absolviert, aber Bestleistungen wurden sehr selten erreicht.

Trotzdem reicht es von der erkämpften Punktzahl des 1. Vorkampfes in Oelde mit 6883 Punkten zum Endkampf der besten acht Mannschaften, sodass die Mädchen zu einem Freudensprung bereit waren J

Übrigens haben sich von der LG Ems Warendorf für diesen Endkampf insgesamt drei Mannschaften qualifiziert. Neben den Mädchen der U 16 haben es noch die Jungen der U 12 und U 14 geschafft. (10/ 11 und 12/ 13 Jahre).