Springe zum Inhalt

Schöneich springt hoch zu Bestleistungen

Bei sonnigen heißem Wetter sicherten sich einige LG Ems Athleten bei den Münsterlandmeisterschaften den begehrten Titel. Im Ahlener Sportpark Nord wurde ein toller und spannender Wettkampf geboten.

Besondern Henrik Schöneich (MJU20, WSU) lies die Zuschauer zittern. Nachdem er alle seine Konkurrenten geschlagen hatte, sprang er noch weiter und schaffte es mit 1,94 Metern auf den ersten Platz. Vor allem ist dies eine sehr starke Leistung, da er sich für diese Disziplin kaum vorbereiten konnte, aufgrund der Umbaumaßnahmen in der Sportschule der Bundeswehr. Im Weitsprung wurde er Vizemeister mit 6,53 Metern.

Auch Felix Ramge (MJU18, WSU) zeigte eine sehr gute Leistung im Weitsprung und wurde Zweiter. Finja Wüller (WJU18, WSU) startete auf der 400-Meter-Distanz und konnte sich mit einer guten Zeit den zweiten Platz sichern. Den ersten Platz und somit den Westfalenmeistertitel erreichte Lena Nerkamp (WJU20, SCDJK) beim 800-Meter-Lauf in 2:45,47 Minuten. Ebenso erfolgreich war Mara Villwock (W15, TUS). Sie lief eine sehr gute Zeit von 12,95 Sekunden über die 100-Meter-Strecke.

Wieder gute Leistungen zeigten Mamady Kakoro und Tilo Depke (beide M14, WSU). M. Kakoro sicherte sich mit eine Weite von 5,25 Metern den zweiten Platz im Weitsprung und wurde beim 80-Meter-Hürden-Lauf dritter. T. Depke warf den Speer auf 31,70 Metern und wurde Zweiter und mit 5,03 Metern im Weitsprung dritter, Sehr zufrieden war auch Altersklassenkamerad Alexander Uphoff (WSU). Er wurde Münsterlandmeister im Kugelstoßen mit guten 8,24 Metern. Leider verpasste Maik Kühn (M13, WSU) nur knapp den Titel, ist aber Vizemeister mit 49,00 Metern im Ballwurf geworden.

Tom Lintemeier (M12, WSU) und Julian Manegold (M12, VFL) konnten sich gleich in mehreren Disziplinen die begehrten Treppchenplätze sichern. J. Manegold wurde Zweiter über 75 Meter (10,86 Sekunden), beim Hochsprung mit übersprungenen 1,35 Metern und ebenfalls im Ballwurf (43,5 Meter). T. Lintemeier sprang 1,40 Meter hoch und sicherte sich damit den Titel. Beim Weitsprung und Ballwurf kam er auf den dritten Platz.Schöneich springt hoch zu Bestleistungen