Springe zum Inhalt

Srongmanrun in Weeze

Der Strongman-Run, der 2007 Jahr seine Premiere auf dem
Truppenübungsplatz in Münster-Handorf hatte, fand in diesem Jahr in Weeze
statt. Einziger Teilnehmer aus den Reihen der LG Ems war Mike Meinel vom
Stammverein SC DJK Everswinkel, der bereits am Vortag angereist war, um alles
genau in Augenschein zu nehmen, vor allem die berüchtigten 14 Hindernisse.

Herrschten zu Beginn des Tages noch Kühlschranktemperaturen und teilweise
starker Regen, hatte Petrus ein Einsehen und ließ die Himmelschleusen ab
Mittag, wo der Start erfolgen sollte, dicht. Zwischendurch kam sogar die Sonne
heraus, so dass zeitweise sogar frühlingshafte Temperaturen aufkamen. Zunächst
einmal hieß es aber Geduld bewahren, denn aufgrund des starken
Verkehrsaufkommens wurde der Start noch einmal um eine halbe Stunde verlegt.
Aber dann ging es endlich los und Meinel konnte sich den Hindernissen stellen.
Steile Bunker waren mehrfach zu überwinden, eine sechs Meter hohe Mauer konnte
nur durch Besteigen von Heuballen überwunden werden, auf dem weiteren Weg
behinderten weitere Heuballen ein schnelles vorankommen. Reifenstapel waren zu
überwinden, Sandgruben mit Treibsand und schlammigen Untergrund, der so manchem
die Schuhe auszog und für die ersten Schlammspritzer sorgte. Durch Betonröhren
mussten sie anschließend kriechen um schließlich in einer weiteren Grube 100
Meter durch knietiefes Wasser waten zu müssen, was den Teilnehmern natürlich
schnell sehr kalte Füße bescherte. Danach war die ersten von zwei Runden
geschafft und die Läufer durften sich darauf freuen, auf den nächsten acht
Kilometern alles nochmals durchzumachen. Nach 2:11:13 Stunden konnte Meinel das
Ziel dann als 1833. des Gesamteinlaufs erreichen und war froh und erleichtert,
diese Herausforderung mit mehr als 5000 anderen Startern gemeistert zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.