Springe zum Inhalt

Starkes U16 Team in Kreuztal bei den DJMM

Der 23.September wird für die eine oder andere Athletin der U16 Mädchen-Mannschaft der LG Ems Warendorf nicht mehr so schnell aus dem Kopf gehen. Nach einem gelungenen Vorkampf konnte sich die Mannschaft für den Endkampf der Westfälischen Deutschen-Jugend-Mannschafts-Meisterschaften in Kreuztal qualifizieren.

Die LG Ems konnte mit einer großen Mannschaft von 13 Athletinnen anreisen und somit jede Disziplin besetzten. Denn jede Athletin darf hierbei nur in drei Disziplinen starten. Dennoch werden nur die zwei besten Ergebnisse gewertet. Sie mussten sich in den Disziplinen 100-Meter Sprint, 800-Meter Lauf, 80-Meter Hürdenlauf, Weitsprung, Hochsprung, Speerwurf, Kugelstoßen und 4x100-Meter Staffellauf beweisen.

Im Vorkampf standen die Chancen auf einen Treppchenplatz gut, jedoch sind zwei Mädchen ausgefallen und am Wettkampftag zeigte sich dann das Wetter von seiner schlechten Seite.

{gallery}2012/034{/gallery}

Trotzdem erzielten Friederike Krabbe, Sarah Blienert und Lisa Engbert ihre persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen. Nele Polomka und Inja Rupe erreichten im letzten Durchgang zur selben Zeit die 1,40 Meter beim Hochsprung.

Vor allem beim 100-Meter Lauf lief Mara Villwock, die normalerweise in der Altersklasse U14 startet, mit 13,80Sekunden sogar schneller als Lina Becker, Inja Rupe und Merle Möllmann.

Beim 80-Meter Hürdenlauf wurden Mara Villwock, Pia Becker und Finja Wüller leider von ihren Konkurrentinnen überholt, sicherten der Mannschaft aber viele Punkte. Ebenfalls auch Anna Albrecht. Sie ist ohne Training als vierte Läuferin souverän über die Hürden gelaufen.

Im Sperrwurf konnten sich Lina Becker und Friederike Krabbe behaupten. Bei starkem Gegenwind war es für die Weitspringer Finja Wüller und Pia Becker schwer ihre Bestleistungen zu zeigen. Finja Wüller sprang dennoch die 4,89Meter.

Bei der anschließenden 4x100-Meter Staffel änderte sich das Wetter abrupt und die Mädchen liefen in der Besetzung Merle Möllmann, Inja Rupe, Lisa Engbert und Lina Becker schneller als zuvor gedacht. Denn sie haben nur einmal zusammen dafür trainiert. Nach der Disqualifikation der gegnerischen Mannschaft ließen diese ihren Staffelstab fallen und dieser wurde den Athletinnen der LG Ems beinahe zum Verhängnis. Ebenfalls so schnell lief die zweite Staffel mit Anna Albrecht, Mara Villwock, Sarah Blienert und Friederike Krabbe.

Nach einem sehr langen und anstrengenden Tag fanden sich Finja Wüller, Lena Voges, Nele Polomka und Pia Becker im Startbereich  ein und zeigten einen spannungsreichen 800-Meter Lauf.

Insgesamt haben sie den sechsten Platz nur sehr knapp verfehlt. Mit sehr guten Leistungen haben sie einen sehr guten siebten Platz mit 7371Punkten erreicht von anfänglich 16 Mannschaften.

 

Foto:

unten vl: Sarah Blienert, Merle Möllmann, Anna Albrecht, Lina Becker, Lisa Engbert, Mara Villwock

mitte vl: Finja Wüller, Inja Rupe, Nele Polomka, Friederike Krabbe

oben vl: Pia Becker, Lena Voges

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.