Springe zum Inhalt

Teil II der Senioren EM: Denis Brandt erfolgreich

Am achten Tag der Senioren-Europameisterschaften startete Denis Brandt (LG Ems Warendorf) dann auf seiner Spezialstrecke, den 200 Metern. Anders als noch bei seinem 400-Meter-Rennen ging er diesmal beherzt an und schaffte mit 23,72 Sekunden erneut eine Saisonbestleistung, mit der er dann auch erneut den Sprung ins Halbfinale schaffte. Dort  war dann für ihn allerdings erwartungsgemäß erneut Endstation. Nach einem mäßigen Start nutzte ihm auch sein Schlussspurt nichts mehr. Rang 7 in 23,98 Sekunden in seinem Lauf und Platz 15 in der Gesamtwertung waren trotzdem ein großer Erfolg.

Am Schlusstag standen dann die Nationalstaffeln auf dem Programm.
Aufgrund seiner in der Einzelkonkurrenz gezeigten Leistungen wurde
Denis Brandt für die Staffel über 4 x 400 Meter der M35 nominiert. Sah
es vor dem Lauf eher nach einer Blechmedaille hinter den favorisierten
Briten und den höher eingeschätzten Italienern und Niederländern aus,
so wendete sich das Blatt im Verlaufe des Rennen immer mehr zu Gunsten
des deutschen Quartetts. Zunächst konnte Denis Brandt als Startläufer
mit neuer Bestzeit von 52,5 Sekunden gleichauf mit den Italienern, aber
noch vor den Niederländern an Peter Rabenseifner (LG Amper Würm)
übergeben. Markus Tiller (LG Göttingen) und Schlussläufer Andreas
Schulze (Rastatter TV) schafften es dann, das Team hinter
Großbritannien und Italien auf Rang drei zu bringen. Und während die
Vier noch über Bronze jubelten, kam noch die Nachrichten von der
Disqualifikation der britischen Staffel wegen eines Wechselfehlers, so
dass Deutschland mit 3:26,25 Minuten sich als Vize-Europameister feiern
lassen konnte.

{gallery}2008/08-03{/gallery}

-    Geschafft: Rang 2 hinter Italien für (v.l.) Andreas Schulze, Markus Tiller, Denis Brandt (LG Ems) und Peter Rabenseifner
-    Bei der Siegerehrung auf dem Silbertreppchen (v.l.): Andreas
Schulze, Peter Rabenseifner, Markus Tiller und Denis Brandt (LG Ems).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.