Springe zum Inhalt

Tim siegt in Bad Oeynhausen

Urlaubs- und krankheitsbedingt reisten nur 6 LG-Emsathleten zum Pfingstsportfest nach Bad Oeynhausen. Bei wunderschönen Sommerwetter wurden gute Ergebnisse erzielt. In einem spannenden Rennen über 400 m lieferte sich Tim Röttger (18 Jahre) einen harten Kampf mit seinem Konkurrenten, welchen er auf der Zielgeraden knapp für sich entschied. Die Uhr blieb bei 52,53 s stehen, was gleichzeitig neben einer neuen Bestleistung auch die A-Qualifikationsnorm für Westfalen bedeutete. In diesem Lauf wurde sein Vereinskamerad Niklas Polomka (beide VFL Sassenberg) mit neuer persönlicher Bestleistung  Dritter.

{gallery}2012/021{/gallery}

Lina Becker (WSU-14 Jahre) startete das erste Mal nach einer 5-monatigen Verletzungspause. Im Hochsprung wurde sie mit übersprungenen 1,45 m auf Grund mehrerer Fehlversuche leider Vierte, im Speerwurf erkämpfte  sie sich  mit 23,84 m einen sehr guten  zweiten Platz.

Wiebke Polomka (VFL-15 Jahre) startete das erste Mal im Diskuswurf und wurde mit 16,71 m Sechste. Leider verletzte sie sich im vierten Versuch und konnte somit auch nicht mehr im Speerwurf antreten.

Die zwei Everswinkeler Marko Simon und Johannes Bause starteten im Diskus- sowie im Hammerwurf. Der erst 13-jährige Marko startete bei den 14-Jährigen und wurf den 1 kg schweren Diskus  22,81 m  und somit auf Platz zwei. Sein Vereinskamerad Johannes Bause wurde mit 19,01 Fünfter. Im Hammerwurf erzielten beide mit persönlichen Bestleistungen von 14,60 m bzw. 14,59 m  die Plätze sieben und acht.

Zum Foto v.l.n.r.

Lina Becker, Wiebke Polomka, Tim Röttger, Niklas Polomka, Marko Simon und Johannes Bause

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.