Springe zum Inhalt

Torben Junker 5. in Westfalen über 60 Meter

Am vergangenen Wochenende nahmen sechs 14-jährige Leichtathleten der LG Ems
Warendorf an den westfälischen
Hallenmeisterschaften in Paderborn teil.

Da bei einer Westfalenmeisterschaften
nur die Besten am Start, waren wir schon zufrieden, dass alle unsere A-Schüler
eine Qualifikationsnorm geschafft haben. Somit konnten wir auch mit den großen
Leichtathletikzentren aus Dortmund, Wattenscheid, dem Sauerland, Münster etc.
messen.

Die beste Platzierung schaffte mit einem 5. Platz der Sassenberger
Torben Junker. Es war allerdings ein 5.Platz mit ein wenig Traurigkeit. Vor den
Meisterschaften wäre die Trainerin mit Platz 5 hochzufrieden gewesen, zumal
Torben eine langwierige Verletzung plagt, aber heute legte er einen
fullminanten Vorlauf hin, wobei er seine Bestzeit um sage und schreibe ca. 1,5
s verbesserte und Vorlaufschnellster mit 9,43 s wurde. Leider wurde er (und
auch der Zweitschnellste) durch einen nicht anerkannten Fehlstart um den Lohn
gebracht und es reichte am Ende trotzdem zu einem sehr guten 5. Platz.

Einen hervorragenden 7.Platz in der Kugelstoßkonkurrenz
errang der Füchtorfer Rene Düpjan, der zwar neue Bestleistung von 9,62 m mit
der 4-Kilokugel stieß, aber an seinen Nerven mit einer besseren Platzierung
scheiterte.

Lisa Ellebracht (VFL) startete im 60 m Sprint, dort war im
Zwischenlauf das Rennen vorbei. Im 60 m Hürdensprint verpasste sie mit neuer
Bestleistung von 9,87 s über 60 m Hürden trotz gleicher Zeit aber wegen
schlechterer Laufplatzierung den Platz im B-Finale. Laura Schmidt (SC) errang
ebenfalls den Zwischenlauf und hier verbesserte sie nochmals ihr
Vorlaufergebnis um Einiges auf hervorragende 10,02 s über 60 m Hürden.

Ebenfalls im Hürdensprint verbesserten Ihre Leistungen
Esther Röhling (WSU) auf 10,55 s und Patrick Niermann (SC) auf 10,87s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.