Springe zum Inhalt

Torben wird Sechster bei den Deutschen

Der letzte Höhepunkt für die Jugend A und B (16-19 Jahre) fand am vergangenen Wochenende mit der Deutschen Meisterschaft in Jena statt. Wie berichtet, hat sich ein Athlet der LG Ems Warendorf, Stammverein Sassenberg, der 18-jährige Torben Junker über 400 m qualifiziert. Gut vorbereitet ging er in den Wettkampf und hatte sich einiges vorgenommen. Qualifiziert hatten sich 36 Läufer, wobei Torben aktuell auf Rang 17 stand. Heimlich vorgenommen hatte er sich einen Platz untern den Top Ten. Das es dann so super lief, damit hätte wohl keiner gerechnet.

{gallery}2011/009{/gallery}

Im 4.Vorlauf startend hatte er den schnellsten Lauf erwischt und versuchte somit an der starken Konkurrenz dranzubleiben. Das gelang ganz gut, mit einer neuen Bestzeit von 49,18 s qualifizierte er sich für den Endlauf der besten Acht am Sonntag. Dies war für ihn, seine Trainerin Birgit Lerchner, sowie alle Freunde und Fans von Torben schon ein Riesenerfolg. Aber damit nicht genug. Im Endlauf ging er das Rennen zunächst etwas verhalten an aber auf den letzten 100 m legte er einen Schlußsprint hin, der ihn Platz 6 einbrachte. Der Jubel war riesig, hat er doch eine sensationelle Leistung vollbracht. Gleich im Ziel stand der DLV Bundestrainer für Langsprint und Staffel und lud ihn auf Grund seiner Leistungssteigerung in den letzten 2 Jahren zu einem Lehrgang  ein.

Auch wir können darüber stolz sein und auch darüber, dass aus so einem kleinen Verein, wie dem VFL Sassenberg, ein so toller Athlet hervorgegangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.