Springe zum Inhalt

U12 Athleten kommen mit Pokal nach Hause

Die C- Schüler Mannschaft (10 und 11 Jahre) der LG Ems Warendorf startete am Samstag in Coesfeld bei einem Förder-Mannschaft-Wettkampf in der Gruppe 1. Es erwartete sie ein starkes Teilnehmerfel.

Sechs Disziplinen mussten absolviert werden, dazu gehörten der 50m und 800m Lauf, der Weit und Hochsprung, Ballwurf und die 4x 50m Staffel.

Die ersten Punkte holten die Hochspringer, wobei der 10-jährige Jacob Kaspareit mit 1,40 Meter einen tollen Rekord übersprang, Michael Heßling schaffte 1,24 Meter (beide WSU), Kevin Schröder 1,20 Meter (Sp Versmold) und Julian Manegold 1,16 Meter (VFL).

{gallery}2012/025{/gallery}

 

Die Weitspringer Paul Stief (SC), Moritz Budde und Maik Kühn übersprangen alle die 4 Meter und sammelten dabei wertvolle Punkte. Im darauffolgenden Ballwurf sammelte der zehnjährige Tom Lintemeier (alle WSU) mit 49,50 Meter die meisten Punkte, aber auch der neunjährige Kevin Schröder kam mit 40,50 Meter über die 40-Meter Marke.

Beim 50 Meter Lauf erkämpften Paul Stief mit 7,78 Sekunden und Moritz Budde mit 7,82 Sekunden, sowie Christoph Elfenkämper (WSU) die meisten Punkte.

Der Staffellauf war wieder ein spannendes Rennen, die erste Staffel mit Maik, Jakob, Moritz und Paul lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen mit dem TV Wattenscheid, welches sie knapp verloren. Die zweite Staffel mit Kevin, Christoph, Michael und Tom gewann ihr Rennen vor der zweiten Staffel aus Wattenscheid.

Nach fünf Disziplinen sah es für die LG EMS Gruppe punktemäßig gut aus aber der 800 Meter Lauf stand noch an.

Lennart Holtkötter (WSU) , Julius Querdel (DJK) sowie Julian Manegold sammelten in dieser Reihenfolge wertvolle Punkte

Nach Abschluss der Wettkämpfe kam die U12-Mannschaft auf die stolze Punktzahl von 4.622

Die Trainerin Maria Nierkamp freute sich über die vielen persönlichen Bestleistungen ihrer Athleten, sodass die Mannschaft, die sich gegenüber dem letzten Wettkampf um 507 Punkte steigerte, dem Ziel den Endkampf in Kreuztal zu erreichen wesentlich näher gekommen ist.

Große Freude war dann bei der Siegerehrung über den ersten Platz, den die Mannschaft vor den favorisierten Wattenscheidern, dem TSV Hagen 1860 und SUS Stadtlohn gewann und somit einen riesigen Pokal in Empfang nehmen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.