Springe zum Inhalt

Viele Bestleistungen in Dortmund

Viele Bestleistungen in Dortmund_2018-02-25
Zum Foto (v.l.n.r.):
Hinten: Jan-Luca Völker, Timo Völker, Justus Schröder, Henning Schier, Leo Brunsmann,
Justus Lakemper, Levke Hartmann, Pia Brunsmann, Hanna Weißen, Alina Kedrowski
Vorne: Michaela Hasse, Karla Weißen, Niklas Everwin, Jasper Lakemper, Aaron Kettler,
Jona Peters

Hallensportfest in Dortmund 25.02.201

Die LG Ems Athleten kämpften beim Hallensportfest in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle wieder um gute Platzierungen und Bestleistungen. Neben der voll besetzen Zuschauertribüne war auch die international besetzte Konkurrenz zahlreich vertreten.

Davon ließen sich die beiden Nachwuchstalente der LG Ems Warendorf nur wenig
einschüchtern. Leo Brunsmann (M13, TUS Freckenhorst) und Justus Lakemper (M13, Warendorfer SU) lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch. Justus wurde erster beim 60-Meter-Lauf in 8,41 Sekunden und sprang mit 4,73 Metern auf den zweiten Platz. Beim Kugelstoßen erreichte er ebenfalls den zweiten Platz mit 9,53 Metern. Leo erreichte das Ziel nur knapp hinter Justus (8,50s) und sprang mit 4,73m nur 1cm weiter als Justus. Die Kugel stieß er auf 8,74m und wurde vierter, Henning Schier (M13, WSU) schaffte es mit 7,32m auf den siebten Platz.

Beim 800-Meter-Lauf konnte sich Leo Brunsmann wieder auf dem Treppchen präsentieren, er wurde dritter in 2:42,43s. Ihm folgte Justus Schröder (M13, WSU), der trotz vorzeitiger Verletzung einen sehr schnellen Lauf lief. Auch Jan-Luca Völker
(M15, WSU) konnte sich über die 800 Meter behaupten (2:31,67s) und wurde siebter. Niklas Everwin (M10, WSU) erreichte seine persönliche Bestleistung im Weitsprung mit 3,67m.

Bei den Mädchen lief Michaela Hasse (W11, WSU) die 50-Meter in 8,25s und verpasste nur knapp das Treppchen. Levke Hartmann (W12, WSU) lief die 800-Meter-Strecke sehr schnell (2:55,62s) und Pia Brunsmann (W14, TUS) konnte sich über eine gute Weite beim Weitsprung (4,04m) freuen. Zudem waren auch Karla und Hanna Weißen, Alina Kedrowski, Jona Peters, Aaron Kettler, Jasper Lakemper und Timo Völker sehr erfolgreich in Dortmund.