Springe zum Inhalt

Westfalenmeisterschaft in Dortmund und Westdeutsche Meisterschaft in Betzdorf

Am vergangenen Wochenende fanden im Dortmunder Stadion „Rote Erde“ die
diesjährigen Westfalenmeisterschaften der A- und B-Jugend statt. Für die LG Ems
Warendorf gingen 5 Aktive an den Start, wobei zwei die Farben des VFL
Sassenberg und drei des DJK Everswinkel vertraten.

{gallery}2009/06-28{/gallery}

Für die beiden 16-jährigen Sassenberger lief es nicht so optimal. Torben Junker begann
schon leicht verletzt den Wettkampf und beendete ihn leider mit 3 ungültigen
Versuchen im Weitsprung, sodass er seiner Vorkampfleistung als Zweiter leider
nicht gerecht werden konnte. Im 400 Meter Lauf konnte er verletzungsbedingt gar
nicht erst antreten. Sein Vereinskamerad Marcus Schwalm startete über 800 Meter
und musste der schnellen Anfangsrunde Tribut zollen, kam nach 2:12,30 Minuten
ins Ziel und platzierte sich im hinteren Mittelfeld.  

Glücklicher waren die Läufer des SC DJK Everswinkel, schafften doch alle drei
Endkampfplatzierungen. Leonie Wollenweber machte den Auftakt über 800 Meter, wo
sie in 2:23,83 Minuten eine Hundertstel Sekunde schneller war als vor einer
Woche bei den Münsterlandmeisterschaften und sich Rang sieben sicherte. Yannik
Peters war als Jüngster im B-Jugend-Rennen über 3000 Meter krasser Außenseiter.
Mit einem mutigen und forschen Lauf konnte er am Ende jedoch mit 9:31.40
Minuten nicht nur mit einer neuen Bestzeit glänzen, sondern sich auch noch
sensationell Rang drei sichern. Dabei lief er nur äußerst knapp an Silber
vorbei. Den Vizemeistertitel holte sich Fabian Wessel-Terharn auf derselben
Strecke in der A-Jugend. Die 9:01.29 Minuten bedeuteten für ihn ebenfalls neue
Bestleistung.

Bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften in Betzdorf war Jan Meyberg (SC DJK) als
einziger Vertreter der LG Ems am Start. Gleich im ersten Versuch des
Hammerwurfs konnte er sich mit 29,60 Meter an die Spitze setzen. Im Verlauf des
Wettbewerbs gelangen ihm leider keine weiteren Würfe mehr, während drei
Konkurrenten an ihm vorbeizogen und er sich mit dem undankbaren vierten Rang
zufrieden geben musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.