Springe zum Inhalt

Wettkampf in Rheine

An einem Wettkampf in Rheine nahmen 25 junge Leichtathleten der WSU- LG Ems teil.
Als stärkste angemeldete Mannschaft bekamen sie dafür einen Pokal überreicht.

Beim letzten Sportfest vor den Ferien zeigten alle noch einmal gute Leistungen. Für viele war es der erste Wettkampf. Die Jüngsten starteten im Dreikampf und im 400m Hindernislauf mit dem Wassergraben. Das war eine unbekannte Disziplin für alle. Die U12 Kinder kämpften in den verschiedenen Einzeldisziplinen und im 800m Hindernislauf mit Wassergraben.

Bei den jüngsten Startern war der neunjährige Ole Renkert der erfolgreichste. Beim Dreikampf mit 740 Pkt. (8,80s 3,55n,18m) und beim 400m Hindernislauf holte er jeweils den 1.Platz.

Thees Frohne lief in der Zeit von 1:33,29 beim 400m Hindernislauf mit Wassergraben bei den achtjährigen auf den zweiten Rang.

Nanika Vorberg war mit ihren sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin der WSU. Mit der Zeit von 1:36,01 holte sie sich den Sieg über die 400 Hindernis. Im Dreikampf kam sie auf den zweiten Platz Romy Mrkwa siegte in der Altersklasse der achtjährigen beim Hindernislauf.

Bei den neunjährigen Mädchen kämpften Mia Pelkmann und Lorna Horstmann um Platz eins und zwei beim Dreikampf. Dank der besseren Wurfleistung siegte Lorna mit 990 Pkt. (8,63s,3,31m,23m) vor Mia. Sie erreichte 954 Pkt.(8,61s,3,45,18,50m). Lotte Lüffe sicherte sich den dritten Platz beim Hindernislauf.

Die U12 Jungen und Mädchen starteten in verschiedenen Einzeldisziplinen und im 800m Hindernislauf mit Wassergraben.

Die zehnjährigen Jungen waren hier sehr erfolgreich. Jens Siemer siegte im 50m Lauf, lief auf Platz zwei beim 800m Hindernislauf und sprang mit 3,94m auf den zweiten Rang.

Hauke Volmer warf den Ball mit persönlicher Bestleistung auf die Siegerweite von 30m. Den Weitsprung und den 800m Lauf beendete er jeweils als Dritter.

Paul Schürhörster, 11 Jahre und gewann den Weitsprung mit 3,71m. Den 800m Hindernislauf beendete er in 2:59,85 und damit kam er auf Platz zwei wie auch beim 50m Lauf.

Neyla Wessel, 11 Jahre, lief beim 50m lauf in 7,88 und mit 3,83m beim Weitsprung auf den 1.Platz den 800m Lauf beendete sie trotz Sturz auf den 3 Platz.

Inga Volmer siegte bei den Zehnjährigen über die 800m Hindernis in 3:31,99. Beim Ballwurf, dem Sprint und beim Weitsprung kam sie jeweils auf Rang zwei.

Auch alle anderen Teilnehmer der WSU zeigten gute Leistungen und belegten in ihren Disziplinen jeweils gute Mittelplätze.

Müde und abgekämpft und erfolgreich fuhren alle nach einem langen Tag wieder nach Hause.