Springe zum Inhalt

Yannik Peters ist Westfalenmeister!!

Am Samstag wurden in Coesfeld die Westdeutschen und Westfälischen Langstreckenmeisterschaften ausgetragen, bei der sich die drei Teilnehmer der LG Ems Warendorf (alle Stammverein SC DJK Everswinkel) auf Grund krankheitsbedingter Trainingsrückstände allerdings wenig Hoffnung auf vordere Plätze machen konnten. Aber es sollte dann doch anders kommen.

In der Klasse der Schülerinnen W15 musste zunächst Leonie Wollenweber über 2000 Meter an den Start. Sie war in den "langsameren" der zwei Endläufe gelost worden. Von Beginn an übernahm sie hier die Initiative, arbeitete sich im Verlauf der fünf Runden dann sogar einen kleinen Vorsprung heraus, den sie bis ins Ziel retten konnte und dabei in 7:24,65 Minuten eine neue persönliche Bestzeit aufstellte. Im "schnelleren" Lauf waren nur sechs Konkurrentinnen schneller, so dass sie mit Rang sieben außerdem eine hervorragende Platzierung erreichte.

Auch Yannik Peters (M15) musste im "langsameren" Lauf über 3000 Meter starten. Nach vorsichtigem Beginn kämpfte er sich nach vorne und rollte das Feld von hinten auf. Im Ziel war er als schnellster Westfale in 10:17,96 Minuten und konnte mitansehen, wie im vermeintlich schnelleren Lauf sich die Konkurrenten vergeblich an dieser Vorgabe die Zähne ausbissen. Da war bei Yannik der Jubel natürlich groß, als auch das amtliche Endergebnis verkündet wurde: Westfalenmeister!

In der B-Jugend, wo es um den Titel des Westdeutschen Meisters ging, hatte Fabian Wessel-Terharn gleich mit 22 Konkurrenten zu kämpfen. Nach einer ersten Abtastrunde übernahm Fabian dann das Kommando und führte das Feld nach 3:11 Minuten bei Kilometer eins und 6:19 Minuten nach Kilometer zwei an. Die anschließende Tempoverschärfung konnte er dann allerdings nicht mehr mitgehen, war aber über Platz sechs und neuer Bestzeit von 9:28,56 Minuten letztlich doch mehr als zufrieden.

{gallery}2008/04-19{/gallery} 


Zu den Fotos:

- Gespannte Erwartung bei (v.l.) Leonie Wollenweber, Fabian Wessel-Terharn und Yannik Peters
- Yannik Peters  rollte das Feld von hinten auf und holte sich den Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.