Springe zum Inhalt

Zahlreiche Bestenlistenplatzierungen 2008 erreicht

Nachdem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen und der Deutsche Leichtathletikverband jetzt die ersten Schüler- und Jugendbestenlisten veröffentlicht haben, ist auch wieder schwarz auf weiß nachzulesen, wie erfolgreich die Athletinnen und Athleten der LG Ems Warendorf im Jahr 2008 waren. Allen voran die beiden Kaderathleten Fabian Wessel-Terharn (SC DJK Everswinkel) und Torben Junker (VfL Sassenberg), die sich auch mehrmals in der Deutschen Bestenliste wiederfinden.

Der Sprungexperte Torben Junker (Schüler M15), der in Westfalen gleich dreimal die Spitze ziert (Weitsprung, Dreisprung und im Mehrkampf), steht in Deutschland über 300 Meter, im Dreisprung sowie im Mehrkampf auch unter den besten 30. Langstreckenspezialist Fabian Wessel-Terharn (B-Jugend) ist mit seinem Ergebnis über zehn Kilometer sogar Zweitbester in Deutschland und im Hindernislauf Dritter. In beiden Wettbewerben hält er die Spitze in Westfalen, wo er außerdem noch Rang zwei über 5000 Meter innehat. In der weiblichen Jugend B schaffte Stefanie John (Warendorfer SU) als Vierte in Westfalen den Sprung in die deutsche Top 30 im Zehn-Kilometer-Straßenlauf. Im Fünf-Kilometer-Straßenlauf platzierte sich Yannik Peters (SC DJK) auch unter Deutschlands Besten. In Westfalen ist er hier sowie über 3000 Meter jeweils Zweiter. Dritte Plätze in Westfalen gab es ferner für Leonie Wollenweber (SC DJK) über 3000 Meter der Klasse W15, Jan Meyberg (SC DJK) im Hammerwurf M14 sowie für die 3-x-1000-Meter-Staffel in der M15, bestehend aus Yannik Peters sowie den beiden Sassenbergern Niklas Polomka und Marcus Schwalm. Weitere Top-Ten-Platzierungen in Westfalen können außerdem Stefan Hamm, Henrik Schöneich, David Aundrup (alle WSU), René Düpjan (SC Füchtorf) und Lisa Ellebracht (VfL) verbuchen.

{gallery}2008/11-14{/gallery}

Fotos:
- Gruppenfoto (v.l.) René Düpjan, Torben Junker, Lisa Ellebracht, Leonie Wollenweber
- Sprunggewaltiges Multitalent: Torben Junker
- Hindernisse sind kein Problem für Fabian Wessel-Terharn auf dem Weg zur deutschen Spitze
- Laufen der Konkurrenz davon: Leonie Wollenweber (l.) und Yannik Peters
- Chef im Ring: Hammer- und Diskuswurfspezialist Jan Meyberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.