Springe zum Inhalt

Zahlreiche gute Leistung bei Westfälischen Hindernismeisterschaften

Bei den Westfälischen Hindernislaufmeisterschaften, die vom SC DJK Everswinkel in Münster-Roxel ausgerichtet wurden, ging richtig die Post ab. Insgesamt 18 der gemeldeten 231 Athleten unterboten bei idealen Bedingungen die Qualifikationsnormen für die Deutschen Meisterschaften.

Auch aus Sicht der LG Ems konnte man sehr zufrieden sein. Schon im ersten Lauf bei der Klasse W10 gab es den totalen Triumph: Finja Wüller (Warendorfer SU) stürmte als Siegerin in 3:01,57 Minuten und neuem Kreisrekord ins Ziel, in ihrem Schlepptau holten sich ihre Mannschaftskameradinnen Pia und Lina Becker Silber und Bronze. Hauchdünn an Bronze vorbei kam dagegen Merle Möllmann  (SC Füchtorf) in der W11, Rike Schöneich (WSU) wurde hier Sechste. Platz sechs holte auch Jakob Willner in der Klasse M11; Achter wurde hier Tobias Böhmer (TuS Freckenhorst). Das Everswinkeler Duell ging überraschend an Till Wollenweber, der Stephan Luca Aßmann das Nachsehen gab.
In den auch gut besetzten Teilnehmerfeldern der B-Schülerinnen holte Merle Wüller Rang fünf in der W12 und Alexandra Elkmann Platz sieben in der W13. In der Klasse M12 lieferte sich Kevin Schmitz (WSU) ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem Münsteraner Konkurrenten, musste sich dann aber knapp geschlagen mit Silber zufrieden geben. In der Klasse W15 gewann Leonie Wollenweber (SC DJK) Silber ebenso wie ihr Vereinskamerad Yannik Peters der M15. Bronze holte hier überraschend Christoph Gerling. Über 2000 Meter der männlichen Jugend B konnte Fabian Wessel-Terharn (SC DJK), der unter der Woche noch einen Infekt auskurieren musste, bei der Titelvergabe nicht mithalten, schaffte aber in 6:3,.09 Minuten erneut die Normerfüllung für die Deutschen Meisterschaften und wurde Fünfter. Auch Felix Gillner (WSU) konnte in seinem Hindernisdebüt mit Platz zehn mehr als zufrieden sein.

{gallery}2008/05-26{/gallery}

- Siegerehrung W11: Finja Wüller (M.) siegt vor Pia Becker (l.) und deren Zwillingsschwester Lina.
- Die erfolgreichen Nachwuchsläufer der LG Ems (hintere Reihe .v.l.): Merle Möllmann, Alexandra Elkmann, Rike Schöneich, Tobias Böhmer, Kevin Schmitz, Jakob Willner, Till Wollenweber; (vordere Reihe v.l.): Pia Becker, Finja Wüller, Lina Becker, Merle Wüller, Stephan Luca Aßmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.