Springe zum Inhalt

Zwei Mannschaften, Zwei Siege – DSMM Qualifikation der C-Schüler in Oelde

Am vergangenen Samstag bestritten die C-Schüler
und Schülerinnen (10/11 Jahre) der LG Ems Warendorf ihre erste
Qualifikation zu den Deutschen Schüler- Mannschaftsmeisterschaften,
welche von der Leichtathletik Gemeinschaft Oelde/Wadersloh im
Jahnstadion Oelde bei sonnigem Wettkampfwetter ausgerichtet wurde.

Mit dem großen Ziel, wie in den beiden letzten
Jahren wieder Westfalenmeister zu werden, kämpften die Athleten um
jeden Punkt, da nur die acht Mannschaften mit den höchsten Punktzahlen
bei der DSMM Endrunde im Herbst teilnehmen dürfen.Die Gegner von der LG
Oelde/Wadersloh, LG Ahlen und LG Emsaue/Clarholz boten die notwendige
Konkurrenz, damit die Ergebnisse für die Meisterschaft zählen.

Mit dem Weitsprung begann der Wettbewerb. Leider lief es nicht so gut,
wie erhofft. Nur Stefan Hamm konnte mit seinem Sieg im Weitsprung mit
4,11m einigermaßen viele Punkte einbringen. Die Wechsel der 4x 50m
Staffel in der Besetzung Lennart Schmitz, Tim Röttger, David Aundrup
und Simon Elkmann klappten hingegen sehr gut, wodurch sich die Staffel
mit 30,4 sek den zweiten Platz sicherte. Auch die zweite Staffel mit
Kevin Schmitz, Colin Kneupper, Julian Niehues und Konstantin Kröger
lief sehr gut und erreichte eine Zeit von 32,2 sek. Beim Hochsprung
belegten David Aundrup, Niklas Polomka (beide 1,32m) und Stefan Hamm
(1,28m) die ersten drei Plätze. Obwohl der relativ starke Wind den
Schlagballwurf ein wenig störte, kämpften alle vier Werfer mit Erfolg
um gute Weiten.

Zum Abschluß wurde es noch sehr spannend, denn Niklas Polomka und
Marvin Heinsch lieferten sich ein spannendes Rennen über 1000m. Der
etwas jüngere Marvin wollte unbedingt vor Niklas ins Ziel kommen, lag
aber letztendlich nur 4 Zehntel hinter Niklas (3:21,1 min). Trotzdem
gab es für Marvin eine neue Bestzeit über 1000m, Tim Röttger und
Konstantin Kröger erreichten die Plätze 3 und 4.
Nach den 6 Wettkämpfen freute sich die Mannschaft der LG Ems über ihren
Sieg mit 4643 Punkten vor den Clarholzern mit 4307 Punkten. Sie hofft
nun, mit dieser Punktzahl wieder zum Endkampf der besten acht
Mannschaften eingeladen zu werden.

Eine zweite Mannschaft der Schüler C kämpfte in der Gruppe 2 (im
Unterschied zu Gruppe 1 ohne Hochsprung und Langstrecke) um die Punkte.
Der weiteste Wurf gelang dem neunjährigem Kevin Vejt mit 39m. Zusammen
mit Jan Böckenholt, der im Weitsprung 3,65m sprang, sicherten sich
beide je einen ersten Platz. Die Staffel mit Maximillian Sommer, Jan
Böckenholt, Kevin Vejt und Lars Sickmann kam mit einer Zeit von 33,1
sek vor der Konkurrenz ins Ziel.
Mit den weiteren Mannschaftskollegen Pascal Damhues und Jan-Sebastian
Kuhlmeyer landete auch diese Mannschaft mit auf Platz 1 mit 2405
Punkten vor den Gegnern Liesborn und Oelde.

Nun bleibt zu hoffen, dass die Punkte für die Endrunde reichen,
ansonsten müssen die Athelten eine weitere Qualifikation meistern. Der
Bericht der Schülerinnen folgt in den nächsten Tagen.

{gallery}2005/05-23{/gallery}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.