Springe zum Inhalt

Zweiter Teil der Hammer Laufserie | Hallenschülersportfest in Dortmund

Zum zweiten von drei Läufen der Hammer Winterserie über 15 Kilometer konnten die Athleten der LG Ems wieder zahlreich punkten. Auch diesmal war Andreas Ediger (SC DJK Everswinkel) in 56:39 Minuten wieder schnellster Emsläufer. Nicht weiter dahinter kam jedoch schon sein Vereinskamerad Michael Hohenhorst in Ziel, der sich den Sieg in der M50 holte.
In der Mannschaftswertung verpassten die beiden zusammen mit Markus
Schuler (TuS Freckenhorst) in 2:52:48 Stunden die Top Ten nur knapp und
wurden Elfter. Auch die M40'er-Mannschaft mit Francesco Silvestri (SC
DJK), Leo Voß (Warendorfer SU) und Norbert Reher (SC DJK) sowie die
Seniorentruppe mit Josef Große Lembeck (WSU) sowie Ingolf Ackermann und
Jakob Roberg (beide SC DJK) konnten überzeugen und sich im Vorderfeld
platzieren.

Zwei Nachwuchsathleten waren derweil beim Dortmunder Hallensportfest am
Start und konnten auch hier für Glanzpunkte sorgen. Jan Meyberg (SC
DJK) verbesserte sich im Kugelstoßen mit dem vier Kilogramm schweren
Gerät auf 12,01 Meter und rechnet sich damit auch gute Chancen bei den
Westfalenmeisterschaften in drei Wochen in seiner Klasse M15 aus. Sechs
Jahre ist Paul Kischel, der sich zunächst über 50 Meter in neuer
Bestzeit von 8,84 Sekunden Rang acht sicherte. Noch besser lief es dann
für den Ausdauerspezialisten beim 1000-Meter-Lauf. Nach vorsichtiger
erster Runde kämpfte er sich Platz für Platz nach vorne und ging dann
zum Ende der dritten Runde in Führung, die er Meter für Meter ausbauen
konnte und schließlich in 3:46,53 Minuten mit deutliche n sieben
Sekunden Vorsprung gewann. Anschließend gelang ihm dann auch noch eine
Verbesserung im Weitsprung auf 3,21 Meter und Rang sechs.

{gallery}2009/02-12{/gallery}
Foto: Allen Grund zum Optimismus hatten vor ihrem Start in Dortmund Jan Meyberg (l.) und Paul Kischel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.